(c) Handball Tulln
Mit einer kleinen Überraschung endet die Partie zwischen den St. Pöltner FALKEN und dem Union Handball Club Tulln. Kral & Co. liefern eine starke Performance in Tulln und dürfen sich über die ersten Punkte im unteren Play-Off freuen.

Die Partie beginnt ausgeglichen und beide Mannschaften benötigen einige Zeit bis die Partie Fahrt aufnimmt. Mit einem ersten Lauf kann St. Pölten sich in der 17. Spielminute durch einen Treffer von Bruckner erstmals auf drei Tore absetzen. Beide Mannschaften scheitern immer wieder an den gut postierten Torleuten und so gehen beide Mannschaften nach einer torarmen ersten Halbzeit mit einem 7:11 in die Pause.

St. Pölten startet gut in die zweite Halbzeit und kann sich bis zur 40. Minute bis auf zehn Tore absetzen. Mit dem Zwischenstand von 10:20 ist die Partie vorentschieden. Die Tullner Mannschaft schafft es an diesem Abend nicht die St. Pöltner Deckung vor Probleme zu stellen.

Am Ende trennen sich die Mannschaften mit einem für die FALKEN hochverdienten 27:21 Sieg. Damit kann sich St. Pölten an Tulln in der Tabelle vorbeischieben und Tulln kann bereits für die Relegationsspiele nach dem Play-off planen.

Union Handball Club Tulln vs. Sportunion Die FALKEN Bachner Bau St. Pölten 22:27 (7:12)
Sa., 15. Februar 2020, 19:30 Uhr
Werfer Union Handball Club Tulln: Andras Bozso (8), Laszlo Kovacs (5), Maximilian Wolffhardt (4), Philipp Scholz (1), Markus Wagesreiter (1), Moritz Schobert (1), Philipp Wottawa (1), Dominic Bonic (1)
Werfer Sportunion Die FALKEN Bachner Bau St. Pölten: Matthias Bruckner (6), Johannes Kral (5), Jan Neumaier (4), Alexander Pils (4), Davor Taskovic (4), Jürgen Pfaffinger (3), Martin Zettel (1)
Statistiken
© spusu LIGA | spusu CHALLENGE 2020
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy