(c) Fivers Handball
Nach dem Auftaktsieg beim UHC Tulln treffen die FIVERS in der spusu CHALLENGE nun auf die Sportunion Die Falken Bachner Bau St. Pölten. Auch gegen die zweiten Niederösterreicher im Unteren Playoff sollen – diesmal in einem Heimspiel – beide Punkte her. 

Die Zielsetzung für die Heimbegegnung gegen die Falken aus St. Pölten ist schnell umrissen: Gegen die Niederösterreicher sollen beide Punkte her, nur so ist ein halbwegs beruhigender Respektabstand zu den Relegationsrängen um den Klassenerhalt einzuhalten. Im Auftakt gegen den UHC Tulln sorgte dieses Ziel für ebensolchen Druck, die jungen Margaretner gingen damit sehr gut um. Gleichzeitig ist das gute Tulln-Spiel schon wieder Geschichte, braucht es gegen St. Pölten eine mindestens ebenso starke Leistung.

Die FALKEN haben sich verstärkt. Der Ex-Internationale Davor Taskovic wird voraussichtlich bereits am Sonntag in der Hollgasse auf der Platte stehen. Der Fast-2-m-Mann wird im linken Rückraum mit seiner internationalen Erfahrung die jungen FALKEN unterstützen.

Die Falken aus Niederösterreich sind ähnlich jung wie die FIVERS², teilen sich mit dem ERBER UHK Krems mit Kevin Wieninger und Johannes Kral zwei wichtige Spieler. Derzeit liegt man einen Punkt hinter dem UHC Tulln auf Rang 5 des Unteren Playoffs, braucht deshalb dringend Punkte um die rote Laterne abzugeben. Die Auftaktniederlage daheim gegen WAT Atzgersdorf war unglücklich: Bis zweieinhalb Minuten vor dem Ende war das Spiel vollkommen offen (24:25), dann setzte sich Atzgersdorf mit 28:25 deutlicher durch, als der Spielverlauf eigentlich erwarten lies. Die FIVERS² sind somit gewarnt, brauchen ein starkes Spiel, um gegen die Falken einen vollen Erfolg einzufahren.

Sandra Zapletal (Trainerin HC FIVERS WAT Margareten II): „Auch wenn wir gegen den UHC Tulln eine gute Leistung gezeigt haben, erwartet uns gegen St. Pölten ein vollkommen anderes Spiel. Tulln ist am Ende die Luft ausgegangen, das werden wir am Sonntag so nicht sehen. Ich rechne mit extremen Einsatz der Falken, die werden ums sprichwörtliche Leben laufen. Da gilt es dagegen zu halten, für beide Teams zählt nur der Sieg. Wir brauchen die Punkte, wir müssen deshalb eine ganz starke Leistung abliefern.“

Nicolas Stiglitz (Spieler Sportunion Die FALKEN Bachner Bau St. Pölten): „Wir sind jetzt aufgrund der Verstärkung guter Dinge. Davor passt gut in die Mannschaft, sowohl spielerisch als auch menschlich. Dass es in der Hollgasse nicht leicht wird, ist uns klar, da die Fivers ein tolles Heimpublikum haben. Deshalb hoffen wir unsererseits auf eigene FAN-UNTERSTÜTZUNG. Die Motivation passt jedenfalls. Wir geben mit Freude unser Bestes und holen uns die 2 Punkte.“

HC FIVERS WAT Margareten II vs. Sportunion Die FALKEN Bachner Bau St. Pölten
So., 09. Februar 2020, 16:00 Uhr
spusu CHALLENGE Matchcenter
spusu CHALLENGE Ticketshop
© spusu LIGA | spusu CHALLENGE 2018
fbgplus twitter youtubeinstagramrss