(c) Thomas Hagendorfer
Mit dem Auswärtsspiel in der Obersteiermark starten Kapitän Anze Kljajic & Co. ins obere Play-Off. Nach der langen Pause, vielen intensiven Trainingseinheiten- und Spielen freut man sich im Hollabrunner Lager, dass es endlich wieder los geht.

Gegen den Gegner hat man aber in dieser Saison eine negative Bilanz. Einem Heimremis steht eine Auswärtsniederlage gegenüber. Dementsprechend fokussiert hat man sich auch auf dieses Spiel vorbereitet.

Gerhard Gedinger (Manager UHC Hollabrunn): "Auch wenn wir in der Vorbereitung aufs Play-Off mit unseren üblichen Problemen wie Hallensperre, Krankheiten, etc. zu kämpfen hatten, haben wir gerade in den letzten Trainingsspielen bzw. den intensiven Übungseinheiten wieder in die Spur gefunden. Die Spieler brennen darauf, dass es endlich wieder losgeht. Wir wissen, dass es in Trofaiach immer schwer zu punkten ist. Wenn wir aber eine starke Leistung aufs Parkett bringen, dann können wir auch dort punkten."

Überdies möchte man mit einem Erfolg auch gleich Selbstvertrauen und neue Motivation für den anstehenden Cupschlager am kommenden Dienstag, 19.00 Uhr in der Weinviertelarena gegen Meister & Cupsieger Krems tanken.

ATV Auto Pichler Trofaiach vs. UHC Hollabrunn
Sa., 01. Februar 2020, 18:30 Uhr
spusu CHALLENGE Matchcenter
spusu CHALLENGE Ticketshop
© spusu LIGA | spusu CHALLENGE 2020
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy