Roomz hotels vöslauer hc gewinnt zuhause gegen den HC Bruck mit 28:25 und hält damit alle Chancen am Leben, das obere Play-Off noch aus eigener Kraft zu erreichen.

Aggressiver Start beider Teams. In den Anfangsminuten glänzen beide Mannschaften zunächst aber mit vielen Fehlwürfen. Danach übernimmt der Gastgeber das Kommando und legt mit 4:0 gleich richtig vor. Die Gäste aus Bruck nehmen früh das Time-Out und wollen den Lauf der Hausherren damit unterbinden. Strazdas & Co. legen aber sogar noch nach und erhöhen auf 7:2. Auch in doppelter Unterzahl sind die Thermalstädter tonangebend und können sogar ein Tor erzielen. Mitte der ersten Halbzeit sind aber auch die Gäste aus der Obersteiermark aufgewacht und erzielen Tor um Tor. In der 25. Spielminute gelingt erstmals der Ausgleich und wenig später nutzen die Brucker eine rote Karte gegen Vöslau eiskalt aus und übernehmen mit 12:13 die Führung. Wenig später folgt die zweite rote Karte für die Hausherren - Schendlinger muss vom Platz. Bruck nutzt die Überzahl und nimmt eine 12:15 Führung mit in die Pause.

Nach dem Wiederanpfiff läuft eigentlich alles nach Plan für die Gäste. Den komfortablen drei Tore Vorsprung aus der Pause können die Brucker sogar auf fünf Tore ausbauen und wirken wie der sichere Sieger. Zwar liegen die Brucker in der 50. Spielminute noch immer mit vier Treffern voran, aber die Thermalstädter stecken nicht auf. Mit dem Rückenwind der zahlreichen Besucher können die Niederösterreicher eine Aufholjagd starten, erzielen in der 54. Spielminute den Ausgleich und wenig später die langersehnte Führung. In den Schlussminuten gibt es für die Gäste kein Durchkommen mehr an Mario Dubovecak - am Ende gewinnen die Vöslauer verdient mit 28:25 und schließen punktuell zu den Bruckern auf.

Peter Gauss (Präsident roomz hotels vöslauer hc): "Ein toller Kampfgeist der gesamten Mannschaft. Gratulation an das gesamte Team."

Vuk Stefanovic (Spieler roomz hotels vöslauer hc): "Ich bin stolz auf die Leistung der kompletten Mannschaft. Vor allem wie wir wieder ins Spiel zurück gekommen sind. Danke Jungs!"

roomz hotels vöslauer hc vs. HC Bruck 28:25 (12:15)
Sa. 14. Dezember 2019, 17:30 Uhr
Werfer roomz hotels vöslauer hc: Vuk Stevanovic (8), Julian Riedner (5), Michael Stanic (4), Lukas Kohlmaier (4), Augustas Strazdas (4), Emil Zalewski (2), Emil Scheicher (1)
Werfer HC Bruck: Marko Tanaskovic (5), Luca Plassnig (5), Milan Gostovic (4), Paul Offner (3), Martin Breg (3), Bruno Levak (3), Florian Spendier (2)
Statistiken
© spusu LIGA | spusu CHALLENGE 2020
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy