(c) Bernd Haider
Nachdem die Leobner den Einzug in das Obere Play-off der spusu CHALLENGE in der Vorwoche fixieren konnten, heißt das nächste Ziel nun Platz eins im Grunddurchgang. Dazu nötig sind Siege in den beiden verbleibenden Runden. Erste Station machen Wulz & Co. auf diesem Weg am Sonntag bei WAT Atzgersdorf.

Vor der Saison vereinzelt noch als Kandidat für das hintere Tabellenfeld abgeschrieben, bewies die junge Leobner Mannschaft was mit Teamgeist möglich ist. Der Einzug in das Obere Play-off wurde zwei Runden vor dem Ende fixiert und so können die Obersteirer nun am Sonntag befreit nach Niederösterreich zu WAT Atzgersdorf reisen. Das Ziel, jedes Spiel gewinnen zu wollen, hat jedoch auch weiterhin bestand! "Wir wollen den Grunddurchgang als Erstplatzierter beenden", hört man aus dem heimischen Lager und entsprechend diszipliniert agieren die Spieler auch im Training.

Im Heimspiel gegen die Niederösterreicher liefen die Leobner vor der Pause schon einem sechs Tore Rückstand hinterher. Nach dem Seitenwechsel drehte man allerdings die Partie und konnte noch einen 34:29 Sieg feiern. Die Videoanalyse machte unter der Woche sehr deutlich, was damals die Probleme waren und wie der Umschwung gelang. Die Gegner von WAT Atzgersdorf kämpfen als aktuell Siebtplatzierter noch um den Einzug in das Obere Play-off und werden der Union JURI Leoben mit Sicherheit alles abverlangen. Die Poje-Truppe sieht sich allerdings gut vorbereitet und will am Sonntag um 17:00 Uhr zwei Punkte mit nach Hause nehmen.

WAT Atzgersdorf vs. Union JURI Leoben
So., 15. Dezember 2019, 17:00 Uhr
spusu CHALLENGE Matchcenter
© spusu LIGA | spusu CHALLENGE 2020
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy