(c) Fivers Handball
Die FIVERS könnten das entscheidende Zünglein an der Waage werden, auch wenn sie selbst noch theoretische Chancen haben das obere Play-Off zu erreichen. 

Drei Runden vor Schluss des Grunddurchgangs in der spusu CHALLENGE Liga kämpfen immer noch acht Klubs um den Einzug in das Obere Play- Off. Bedingt durch die Niederlage gegen den Union Handball Club Tulln müssen die Trofaiacher aus den letzten drei Spielen drei Punkte einfahren um fix qualifiziert zu sein.

Dabei kann es durchaus ein Vorteil sein, dass die nächsten beiden Begegnungen jeweils zu Hause gespielt werden. Der Gegner am Freitag lautet HC FIVERS WAT Margareten 2. Die jungen Wilden aus dem 5. Bezirk rangieren derzeit auf Tabellenplatz 8 und haben mit 12 Punkten noch eine theoretische Chance auf das obere Play-Off.

Die jungen Margaretner reisen mit größter Wahrscheinlichkeit ausgedünnt zu den Steirern. Fabio Schuh hat es im U18-Spiel gegen Westwien erwischt ist mit einer Rippenprellung mehr als fraglich, Fabian Glätzl ist schon seit der Verletzung von Vytas Ziura Fixstarter im spusu LIGA-Team und Christian Saric hütet mit einer Erkältung momentan noch das Bett. Unklar ist auch noch, wer sonst von den CHALLENGE-Spielern die Reise des LIGA-Teams nach Bregenz antritt. Für die Margaretner wird es deshalb in erster Linie darum gehen, gegen den Favoriten aus der Steiermark ein achtbares Ergebnis zu erzielen. Das Heimspiel musste man in nahezu Bestbesetzung mit 30:38 verloren geben, nicht unbedingt das beste Omen für die schwere Auswärtsbegegnung. Dass die jungen FIVERS aber in egal welcher Besetzung auch in Trofaiach ein ambitioniertes Spiel liefern wollen, versteht sich von selbst.

Für Tremmel & Co wird diese Begegnung jedenfalls schon richtungsweisend sein. Zwei Punkte aus der Begegnung wären ein RiesenschriN Richtung OPO. Mario MareCc ist von seiner Schulterverletzung wieder genesen. Die Entscheidung ob er bereits in dieser Runde wieder auflaufen wird fällt am Freitag.

Patrick Pirolt (Spieler ATV Auto Pichler Trofaiach): „Trofaiachs Spieler brauchen anscheinend den Druck und die Spannung bis zum letzten Anschlag. Wir hatten bereits einige Chancen den Sack bezüglich Oberes Play-Off zu zumachen und haben diese nicht genützt. So wird das Spiel gegen die FIVERS 2 sicherlich ein Schlüsselspiel.“

Sandra Zapletal (Trainerin HC FIVERS WAT Margareten 2): „Trofaiach hat die ganze Liga heuer überrascht, ist ganz vorne dabei im Kampf um eine gute Ausgangsposition fürs Frühjahr. Wir reisen mit einer jungen Truppe in die Steiermark, wollen ein gutes Spiel machen und uns so teuer wie möglich verkaufen.“

ATV Auto Pichler Trofaiach vs. HC FIVERS WAT Margareten II
Fr., 6. Dezember 2019, 20:30 Uhr
spusu CHALLENGE Matchcenter
© spusu LIGA | spusu CHALLENGE 2020
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy