(c) Handball Tulln
Die Vorzeichen standen gut für ein spannendes und hochklassiges Spiel. Auf der einen Seite die Überraschungsmannschaft des Grunddurchgangs, im Vorjahr noch über die Relegation die Klasse gehalten und zur Zeit am zweiten Tabellenplatz, gegen den Aufsteiger der sich in der spusu CHALLENGE gefunden hat und die letzten beiden Spiele gegen direkte Konkurrenten gewinnen konnte.

Der UHC Tulln startet gut in die Partie und kann durch starke Paraden von Mario Vizvary im Tor mit 4:1 in Führung gehen. Der ATV Autohaus Pichler Trofaiach findet aber ab der zehnten Spielminute immer besser ins Spiel und ist wieder über die beiden Legionäre Becic und Jadron erfolgreich. In der 27. Spielminute können die Gäste aus der Steiermark das erste Mal mit 13:12 in Führung gehen. Boszo erzielt zwar noch den Ausgleich aber postwendend erzielen die Gäste wieder die Führung. Und so gehen beide Mannschaften mit 13:14 in die Halbzeit.

Die Steirer starten gut in die zweite Halbzeit und können die Führung auf 16:13 ausbauen. Der UHC Tulln gibt nicht auf und kämpft sich in der zweiten Halbzeit wieder in das Spiel. Durch eine starke Abwehr stellen die Hausherren die Trofaiacher Rückraumschützen immer wieder vor große Probleme und gleichen in der 37. Spielminute durch Lorenz Wutzl aus. Danach kann sich kein Team absetzten und erst 14 Minuten vor Schluss können sich die Heimischen durch drei Tore in Folge auf 25:22 absetzen. Trofaiach schafft es nicht mehr diesen Vorsprung zu egalisieren und so gewinnt Tulln mit 31:28. Mit dem dritten Sieg in Folge hat sich Tulln nun an das Mittelfeld der Liga herangepirscht.

Union Handball Club Tulln vs. ATV Auto Pichler Trofaiach 31:28 (13:14)
Sa., 30 November 2019, 18:00 Uhr
Werfer Union Handball Club Tulln: Andras Bozso (6), Lorenz Wutzl (6), Markus Wagesreiter (4), Maximilian Wolffhardt (4), Patrik Nagy (3), Renato Matijevic (2), Mathias Riedlmayer (2), Maximilian Nicolussi (2), Philipp Wottawa (1), Marcus Zupanac (1)
ATV Auto Pichler Trofaiach: Anes Becic (10), Florian Illmayer (5), Lubomir Jadron (5), Thomas Tremmel (4), Thomas Illmayer (2), Alexander Lechner (2)
Statistiken
© spusu LIGA | spusu CHALLENGE 2018
fbgplus twitter youtubeinstagramrss