(c) Christian Dörfler
Drei Mal konnte der ATV Auto Pichler Trofaiach den Tabellenführer vom Thron stoßen, nun sind Tremmel & Co plötzlich selbst der Gejagte und damit in einer völlig neuen Rolle.

Nach wie vor zeigt die Tabelle ein sehr ausgeglichenes Bild, zwischen dem Ersten und dem Tabellensiebten liegen lächerliche zwei Punkte. Und das ist auch der Grund, dass sich die Tabellenführung beinahe wöchentlich ändert. Gut für die Zuschauer, gut für die Fans und Interessierten, ein Horror für die Beteiligten. Mit Ausnahme der beiden abgeschlagenen Vereine Tulln und St. Pölten streben alle Vereine einen Platz an der Sonne, sprich unter den ersten Fünf an, für drei wird es da aber keinen Platz geben.

Somit lautet das Motto des ATV Auto Pichler Trofaiach nach wie vor fleißig Punkte sammeln und schnellst möglich ins Obere-Play-Off einziehen. Und das am besten schon an diesem Wochenende in Vöslau. Doch wie man weiß, die Rechnung wird nie ohne den Wirt gemacht, hat der Tabellenfünfte da auch ein gewichtiges Wort mitzureden.

Das Hinspiel konnten die ATV`ler zwar ganz klar für sich entscheiden, auswärts wird`s aber sicherlich kein Kinderspiel. Zumal die Thermalstädter erst einen Punkt vor heimischem Publikum abgegeben haben.

Jürgen Radischnig (Trainer ATV Auto Pichler Trofaiach): „Wir wissen um die Stärken des Gegners und werden diesen keinesfalls unterschätzen. Der Ausgang dieser Partie wird bereits richtungsweisend in Hinsicht der Play-Off-Teilnahme sein.“

roomz hotels vöslauer hc vs. ATV Auto Pichler Trofaiach
Sa., 16. November 2019, 16:30 Uhr
spusu CHALLENGE Matchcenter
spusu CHALLENGE Ticketshop
© spusu LIGA | spusu CHALLENGE 2020
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy