(c) Mathias Reischer
Ein spannendes Sonntagsderby das alles hielt was es versprach. Nach einem verschlafenen Beginn kommen die FALKEN immer besser ins Spiel und ringen den Weinviertlern am Ende noch einen Punkt ab.

Das Spiel beginnt flott mit einigen Torhüterparaden auf beiden Seiten. Auch das Wurfglück ist beiden Mannschaften nicht hold und so steht es in der 10. Minute erst 0:2 aus FALKEN-Sicht. Bei 0:3 aus FALKEN-Sicht in der 13. Minute nimmt FALKEN-Coach Frey ein Time-Out, weil nichts ins Gehäuse von Hollabrunn-Keeper Thomas Spörk reingeht. Bei St. Pölten ist im Angriff echt der Wurm drin. In Überzahl können die FALKEN nach einem 1:7 bis auf 4:7 in Minute 21 verkürzen und danach sogar in Unterzahl auf 6:7 - was für ein verrücktes Spiel. Beide Verteidigungsreihen stehen das ganze Spiel hindurch ausgezeichnet. Halbzeitstand daher: 6:9 aus FALKEN-Sicht.

Nach der Pause geht es in derselben Tonart weiter, mit leichten Vorteilen für die Heimischen. Es steht in der 38. Minute 9:10 aus FALKEN-Sicht. Nun schleichen sich bei den FALKEN technische Fehler ein, die aufgrund der Unsicherheit der vergangenen Niederlagenserie herrühren. Doch die FALKEN kommen in der 43. Minute auf 11:12 heran. Es folgt der Ausgleich in Minute 44 zum 12:12. Es geht weiter mit einem Spiel auf Augenhöhe. In Unterzahl erhöhen die Hollabrunner in Minute 50 auf +2. Der Ausgleich der Heimischen folgt 1 Minute später auf 15:15. Es bleibt spannend. 55. Minute, +1 für die FALKEN, Minute 58 weiter + 1 für die FALKEN und Hektik pur. Kurze Zeit später folgt der erneute Ausgleistreffer. Die FALKEN können in den letzten Minuten eine +2 Überzahl nicht nutzen und so bleibt es beim Unentschieden. Endstand in der Prandtauerhalle: 18:18

Sportunion Die FALKEN Bachner Bau St. Pölten vs. UHC Hollabrunn 18:18 (6:9)
So., 10. November 2019, 17:00 Uhr
Werfer Sportunion Die FALKEN Bachner Bau St. Pölten: Kevin Wieninger (4), Matthias Bruckner (3), Paul Posset (3), Mark Hüber (2), David Schopp (2), Jan Neumaier (1), Jan Hübner (1), Alexander Pils (1), Jürgen Pfaffinger (1)
Werfer UHC Hollabrunn: Kristof Gal (6), Andreas Dräger (5), Patrick Prokop (5), Franz-Josef Fidesser (1), Goran Vuksa (1)
Statistiken
© spusu LIGA | spusu CHALLENGE 2018
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy