(c) Semlitsch
Ein vier Punkte Wochenende für den HC Bruck. Nach dem Auswärtssieg beim Aufsteiger, dürfen sich die Brucker Fans über einen souveränen Heimsieg gegen die FIVERS freuen. Nun folgt das Derby gegen den ATV Auto Pichler Trofaiach.

Ein holpriger Start für den HC Bruck, bei dem vor allem die Deckung zunächst nicht perfekt funktioniert. Zusehends kann sich aber die Defensive stabilisieren und so gewinnen auch die Spieler Selbstvertrauen und setzen dieses in Toren um. Mitte der ersten Hälfte erspielen sich Spendier, Fritz & Co. einen vier Tore Vorsprung, verjuxen diesen gegen die jungen FIVERS aber fast zur Gänze. In der 23. Spielminute erzielen die Wiener den Anschlusstreffer. Trainer Alvarez holt seine Mannen in einem Time-Out zu sich und seine taktische Ansprache trägt Früchte. Mit einem 14:11 geht es anschließend in die Kabinen.

Auch nach der Pause lassen die Brucker keinen Zweifel aufkommen, wer die Partie am Ende als Sieger vom Parkett verlassen wird. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und einer offensiven Deckungsvariante, behalten die Steirer klar die Oberhand und können auf bis zu acht Tore davonziehen. Am Ende leuchtet ein 31:26 von der Anzeigentafel und Neuzugang Nikolic darf sich über einen perfekten Einstand im Dress der Brucker freuen.

HC Bruck vs. HC FIVERS WAT Margareten II 31:26 (14:11)
So., 3. November 2019, 18:30 Uhr
Werfer HC Bruck: Paul Offner (7), Florian Spendier (6), Marko Tanaskovic (5), Alexander Fritz (3), Martin Breg (3), Luca Plassnig (3), Milan Gostovic (2), Nikola Aljetic (2),
Werfer HC FIVERS WAT Margareten II: Marc-Andre Haunold (5), Clemens Polszter (4), Christian Saric (3), Lukas Gangel (3), Fabio Schuh (3), Bastian Pieber (2), Lukas Nikolic (2), Leander Brenneis (1), Mathias Rieger (1), Jakob Schrattenecker (1), Florentin Dvorak (1)
Statistiken
© spusu LIGA | spusu CHALLENGE 2018
fbgplus twitter youtubeinstagramrss