Die Union JURI Leoben hat Routinier Max Maier reaktiviert. Der Rückraumspieler war schon am Samstag in der Halle und zeigte sich vom Kampfgeist seiner Teamkollegen begeistert.
 
Beim Heimsieg gegen WAT Atzgersdorf saß ein Routinier auf der Tribüne, der im Sommer sein Karriereende bekanntgab, um nun erneut das Dress der Union JURI Leoben überzustreifen. Die Rede ist von Max Maier, der sich mit seiner Art auf- und abseits des Spielfelds in der letzten Saison innerhalb kürzester Zeit in die Herzen der Fans und des Teams brachte! Direkt nach dem Sieg war Max der Erste, der den Leobenern in der Kabine zum Sieg gratulierte. Spätestens zu diesem Zeitpunkt war dann auch seinen Teamkollegen klar, dass mit dem Grazer alles unter Dach und Fach ist.

Der 34-jährige Rückraumspieler soll in die junge Leobener Mannschaft mehr Ruhe bringen. Spricht man mit den Mitspielern, die den "Opa" noch aus dem Vorjahr kennen, dann hört man immer wieder einen Satz: "Der Max ist ein Typ, der einfach unglaublich wichtig für eine Mannschaft ist. Egal ob es darum geht Ruhe in einer heißen Phase zu bewahren, jungen Spielern zu helfen, Spaß in die Kabine zu bringen, dafür steht Max! Wir freuen uns, dass er wieder zurück im Team ist!"
© spusu LIGA | spusu CHALLENGE 2020
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy