(c) Thomas Hagendorfer
Im Derby gegen Tulln kommt es zum ersten Aufeinandertreffen der beiden Teams in einem Bundesbewerb überhaupt. Aufsteiger Tulln hat in den ersten Runden zwar etwas Lehrgeld gezahlt, sich aber mittlerweile an das Klima in der zweiten Liga gewöhnt und schon vier Punkte eingefahren.

Mit den Routiniers Mario Vizvary im Tor (u.a. HLA in Krems und Westwien), Exteamkapitän Max Wagesreiter, Oldboy und Schlitzohr Andras Boszo, sowie Youngster Oliver Nikic (Doppelspielberechtigung mit Krems) und den beiden Hünen am Kreis, Maxi Wolffhardt und Marcus Zupanac, verfügen die Rosenstädter über jede Menge Erstligaerfahrung in ihren Reihen.

Obwohl die Sibral-Sieben daheim noch keinen Punkt errang, hat sie immerhin alle vier Punkte auswärts geholt. Somit besteht keinerlei Grund, den ambitionierten Aufsteiger auch nur irgendwie zu unterschätzen. Um aus Hollabrunn mit etwas Zählbarem nach Hause zu fahren wird es besonders notwendig sein, sechzig Minuten konzentriert in Angriff und Deckung zu arbeiten.

Im Hollabrunner Lager feiert Rückraumspieler Igor Vuckovic seine Heimpremiere und wird voraussichtlich seine ersten Einsatzminuten im UHC-Dress erhalten. Nach dem Auswärtssieg in Wien gegen Atzgersdorf wollen Kapitän Kljajic & Co. aber im Derby jedenfalls nachlegen, um sich weiter im oberen Play-Off festzusetzen.

Gerhard Gedinger (Manager UHC Erste Bank Hollabrunn): „Uns verbindet mit Tulln aufgrund vergangener gemeinsamer Erfolge sehr viel. Für sechzig Minuten muss diese Freundschaft aber ruhen, weil wir unbedingt diese beiden Punkte holen wollen. Die Rosenstädter verfügen über eine sehr routinierte Grundaufstellung, die allesamt Erstligaerfahrung haben. Nach drei Heimremis wird es für uns aber jedenfalls wieder Zeit, voll anzuschreiben. Das sind wir schon unseren tollen Fans schuldig, die sicherlich wieder für eine großartige Kulisse sorgen werden. Ich rechne auch damit, dass Tulln viele Fans mitbringt und es auf den Rängen auch zu einem interessanten Battle der Fans kommt.“

UHC Hollabrunn vs. Union Handball Club Tulln
Sa., 12. Oktober 2019, 18:30 Uhr
spusu CHALLENGE Matchcenter
spusu CHALLENGE Ticketshop
© spusu LIGA | spusu CHALLENGE 2020
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy