(c) Robert Hartl
Nach einer äußerst hitzigen Partie, bei der die Gäste den Großteil des Spiels in Führung waren, trennen sich Union Sparkasse Korneuburg und WAT Atzgersdorf mit einem 28:28 Unentschieden.

Der Start in die Partie gehörte ganz klar den Wienern. Korneuburg fand in der ersten Viertelstunde überhaupt nicht ins Spiel, zu viele Fehlwürfe und teilweise direkte Pässe zum Gegner spiegelten sich in einem 3:8 Rückstand wieder. Atzgersdorf agierte blitzschnell in der Abwehr und kam über die erste und zweite Welle zu billigen Toren. Nach und nach kamen die Gastgeber dann aber besser ins Spiel und dank einer abermals sehr starken Leistung von Tormann Marc Muhm konnte man den Vorsprung immer weiter schmälern. Bis zur Pause wurde die vorläufige Aufholjagd der Union belohnt und mit einem gerechten 12:14 ging es in die Kabinen.

Der zweite Durchgang schloss dort an, wo die erste Halbzeit endete. Atzgersdorf gelang aus dem Positionsangriff nicht viel, doch über Ballgewinne in der Abwehr sicherte man sich immer wieder billige Tore über den Gegenstoß. Korneuburg passierten an diesem Tag einfach zu viele Fehler, dennoch hatte man eine Minute vor Schluss noch die Chance auf den Führungstreffer, Dietrich scheiterte aber am ebenfalls starken Atzgersdorfer Keeper Hartwein.

Union Sparkasse Korneuburg vs. WAT Atzgersdorf 28:28 (12:14)
Sa., 28. September 2019, 19:00 Uhr
Werfer Union Sparkasse Korneuburg: Anton Kasagranda (10), Juraj Stepanovsky (6), Bernhard Pummer (4), Andreas Bachofner (3), Christoph Litschauer (2), Sebastian Bachofner (2), Leon Dijkstra (1)
Werfer WAT Atzgersdorf: Markus Mahr (6), Florian Dobias (5), Milos Milicevic (4), Philipp Rabenseifer (3), Alen Bajgoric (3), Nico Kufner (2), Stanislav Pupik (2), Nikolaus Fuchs (1), Alexander Trzil (1), Christoph Hartwein (1)
Statistiken
© spusu LIGA | spusu CHALLENGE 2020
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy