(c) Robert Hartl
Die Union ist derzeit voll auf Kurs und hat mit zwei Siegen und einer Niederlage einen guten Saisonstart hingelegt. Vor allem mit den Siegen gegen den UHC Hollabrunn und dem spusu LIGA Absteiger Union Juri Leoben war nach der Auftaktniederlage gegen die jungen Falken aus St. Pölten nicht unbedingt zu rechnen.

Auch konnte man bisher nicht mit dem vollständigen Kader spielen, da Abwehrchef Michal Fazik länger fehlen wird und sich auch sonst kleine Verletzungen im Kader eingeschlichen haben. Nichtsdestotrotz kann man mit der bisherigen Leistung absolut zu frieden sein, auf den Lorbeeren ausruhen möchte sich aber niemand. Deswegen liegt jetzt natürlich voller Fokus auf die drei nächsten Spiele, allesamt Heimspiele, begonnen mit der Begegnung gegen den HC Bruck. Auch die Steirer haben bisher zwei Siege und eine Niederlage, hatten im Vergleich zur Union aber die "leichtere" Auslosung. Trotzdem darf man die Truppe nicht unterschätzen und es wird auf jeden Fall erneut eine 100%ige Leistung der Korneuburger nötig sein, um die zwei Punkte in der Heimhalle zu behalten!

Florian Hirschegger (Spieler Union Sparkasse Korneuburg): "Wir erwarten uns vom Spiel am Samstag nichts anderes als einen harten Fight. Beide Mannschaften haben die letzte Saison im oberen Playoff abgeschlossen und haben dies heuer erneut vor. In unserer Heimhalle konnten wir letztes Jahr den HC Bruck besiegen, nichts anderes haben wir auch diesmal vor. Wenn wir die Leistung der letzten Spiele erneut abrufen können und mit hundert Prozent in den Kampf gehen, bin ich optimistisch, dass wir auch am Samstag jubeln dürfen!"

Union Sparkasse Korneuburg vs. HC Bruck
Sa., 21. September 2019, 19:00 Uhr
spusu CHALLENGE Matchcenter
© spusu LIGA | spusu CHALLENGE 2020
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy