(c) Christian Dörfler
Wie schon im Spiel gegen Leoben geben die Trofaiacher eine sicher geglaubte Führung nochmals aus der Hand - diesmal aber mit dem besseren Ende für sich. Der ATV Auto Pichler Trofaiach gewinnt im Derby gegen den HC Bruck mit 28:26.

Trofaiach startet furios ins Derby und führt nach wenigen gespielten Minuten mit 6:2. Grund genug für Coach Alvarez seine erste Time-Out Karte zu zücken. Der Effekt bleibt aber aus. Maretic & Co. drücken weiter aufs Gas und spielen die Brucker regelrecht an die Wand. In der Offensive treffen die Hausherren aus allen Lagen und hinten ist Torhüter Varga ein starker Rückhalt. Mit einer klaren 18:11 Führung geht es anschließend in die Pause.

Die Gäste aus Bruck kommen wie ausgewechselt aus der Kabine zurück und zünden ein Offensivfeuerwerk. In der 43. Spielminute ist der sieben Tore Vorsprung dahin und Aljetic bringt die Gäste kurze Zeit später sogar erstmals in Führung. Es entwickelt sich nun ein offener Schlagabtausch bei dem sich kein Team entsprechend absetzen kann. Trofaiach bleibt dieses Mal auch in der Schlussphase konzentriert und erkämpft sich die Führung zurück. Am Ende gewinnen die Trofaiacher 28:26 und holen den ersten Sieg der Saison.

ATV Auto Pichler Trofaiach vs. HC Bruck 28:26 (18:11)
Sa., 14. September 2019, 19:00 Uhr
Werfer ATV Auto Pichler Trofaiach: Thomas Tremmel (6), Mario Maretic (5), Patrick Pirolt (5), Florian Illmayer (4), Anes Becic (4), Lubomir Jadron (3), Thomas Illmayer (1)
Werfer HC Bruck: Paul Offner (8), Bruno Levak (5), Marko Tanaskovic (4), Martin Breg (4), Nikola Aljetic (4), Milan Gostovic (1)
Statistiken
© spusu LIGA | spusu CHALLENGE 2020
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy