(c) Thomas Hagendorfer
In der dritten Runde ist es passiert. Die St. Pöltner FALKEN müssen sich im Derby beugen und verlieren gegen den UHC Erste Bank Hollabrunn mit 28:24.

Die Partie startete nach Maß für die Gäste - Neumaier und Bruckner treffen zur schnellen 2:0 Führung. Der Motor der Weinviertler stottert zu Beginn noch etwas, aber mit Fortdauer kommen Gal & Co. immer besser ins Spiel und können in der 8. Spielminute erstmals in Führung gehen. Es bleibt in den ersten 30 Minuten ein heiß umkämpftes Derby mit Führungswechseln. Hollabrunn, die bis zu diesem Spieltag noch ohne Punkte da standen, nehmen eine knappe 13:12 Führung mit in die Kabine.

Nach der Pause folgt dann die stärkste Phase der Gastgeber und durch die Treffer von Burger können sch die Hausherren einen fünf Tore Polster herauswerfen. Die FALKEN machen es aber nochmals spannend und kommen bis auf ein Tor heran. Hollabrunn behält aber die Oberhand und erspielt sich erneut eine komfortable Führung und gewinnt am Ende verdient mit 28:24 und holt die ersten Punkte in der noch jungen Saison.

UHC Hollabrunn vs. Sportunion Die FALKEN Bachner Bau St. Pölten 28:24 (13:12)
Sa., 14. September 2019, 18:30 Uhr
Werfer UHC Hollabrunn: Sebastian Burger (8), Kristof Gal (6), Goran Vuksa (6), Franz-Josef Fidesser (3), Alen Markovic (2), Andreas Dräger (1), Patrick Prokop (1), Anze Kljajic (1)
Werfer Sportunion Die FALKEN Bachner Bau St. Pölten: Matthias Bruckner (6), Kevin Wieninger (6), Johannes Kral (5), Jan Neumaier (4), Jürgen Pfaffinger (2), Paul Posset (1)
Statistiken
© spusu LIGA | spusu CHALLENGE 2020
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy