(c) Bernd Haider
Spannendes Steirerderby mit dem besseren Ende für den spusu LIGA Absteiger aus Leoben. Nach einer souveränen Pausenführung geben die Trofaiacher den Vorsprung noch aus der Hand und lassen die Gäste jubeln.

Beide Teams starten verhalten ins Derby, ehe Patrick Stolz in der 2. Spielminute den ersten Treffer erzielen kann. In den Folgeminuten entwickelt sich ein offener Schlagabtausch, bei der sich vor allem Torhüter Varga mehrmals auszeichnen kann. Sowohl Trofaiach als auch Leoben zeigen ein temporeiches Spiel mit vielen Spielzügen. Knapp zehn Minuten vor Ende der ersten Halbzeit gelingt es den Hausherren erstmals auf zwei Tore davonzuziehen. Anschließend folgen auch die stärksten Minuten des ATV Auto Pichler Trofaiach in den ersten 30 Minuten. Den zwei Tore Vorsprung kann man bis auf fünf Treffer ausbauen - Kovacech und Wulz verkürzen aber noch vor der Pausensirene auf 19:16.

Nach Wiederanpfiff sind es zunächst erneut die Gastgeber die den Ton angeben. Maretic, Jadron & Co. können ihren Vorsprung von vier Toren über weite Strecken der zweiten Halbzeit halten, aber zusehends tun sich die Hausherren im Angriff schwerer und Leoben, nun mit einem bärenstarken Pazemeckas im Tor, kämpfen sich ins Spiel zurück. Dass es bei beiden Mannschaften phasenweise im Angriff hakt merkt man am Spielverlauf. Von der 40. bis zur 46. Spielminute fallen auf beiden Seiten keine Tore, Deckung und Torhüter sind der Mittelpunkt. Dann geht es aber plötzlich ganz schnell. Nach dem Treffer von Jadron zur 25:21 Führung zünden die Gäste den Turbo und in Minute 51. ist der vier Tore Rückstand egalisiert. Stachowiak und Kovacech legen sofort nach und bringen die Gäste mit 27:25 in Führung. Für die Entscheidung sorgen in den Schlussminuten abermals Stachowiak bzw. Sabazgiraev die für einen drei Tore Vorsprung sorgen, knapp 50 Sekunden vor Schluss. 

Am Ende gewinnt die Union JURI Leoben mit 29:28 und feiert im zweiten den zweiten Sieg. Nach dem starken Auftritt in Hollabrunn müssen sich Tremmel & Co. zuhause, nach starker erster Hälfte, knapp geschlagen geben.

ATV Auto Pichler Trofaiach vs. Union JURI Leoben 28:29 (19:16)
Sa., 07. September 2019, 19:00 Uhr
Werfer ATV Auto Pichler Trofaiach: ILLMAYER T. (6), BECIC A. (5), Jadron L. (5), TREMMEL T. (4), ILLMAYER F. (4), MARETIC M. (2), PIROLT P. (2),
Werfer Union JURI Leoben: KOVACECH M. (5), STOLZ P. (4), SABAZGIRAEV H. (4) Ribeiro G. (3), HERZOG S. (3), WULZ T. (3) STACHOWIAK F. (2), STOLZ D. (2), GALOVSKY S. (1), MOSER L. (1), NOVACIC M. (1)
Statistiken
© spusu LIGA | spusu CHALLENGE 2018
fbgplus twitter youtubeinstagramrss