(c) GEPA Pictures
Im ersten Heimspiel der Saison lässt roomz Hotels Vöslau nichts anbrennen und gewinnt gegen Atzgersdorf am Ende klar und deutlich mit 33:26. 

Stark verjüngt starten die Thermalstädter in das erste Saionspiel gegen die Wiener und können gleich von Beginn an Druck machen. Muck & Co. können bereits in den Anfangsminuten auf bis zu drei Treffer davonziehen. Erst gegen Mitte der ersten Hälfte kommen die Gäste besser ins Spiel und verkürzen zum 7:6 bzw. 8:7. Vöslau bleibt aber auch in den nächsten Minuten tonangebend und erspielt sich erneut einen komfortablen Vorsprung, den sie bis zur Pause sogar auf 15:11 ausbauen können.

Nach Wiederanpfiff ein ähnliches Bild des letzten Abschnitts der ersten Hälfte - Vöslau druckt aufs Tempo und vor allem Stevanovic ist in dieser Phase ein Torgarant. Strazdas, Kohlmaier, Muck & Stevanovic sind im Angriff kaum zu halten und treffen aus allen Lagen. Der Vorsprung knapp zehn Minuten vor Schluss beträgt bereits zehn Treffer. Zwar können die Gäste aus Wien den klaren Rückstand noch etwas verringern, am Ende bleibt aber eine klare Auftaktniederlage. Vöslau besiegt dank starker Offensive WAT Atzgersdorf mit 33:26.

Sportdirektor Gilbert Strecker (Vöslauer HC): "Heute haben wir vor allem Dank einer sehr starken Angriffs-Leistung in Hälfte 1 das Match gewinnen können . Spielertrainer Gusti Strazdas konnte sich bereits im ersten Spiel stark präsentieren und lenkte die junge Mannschaft zu einem ungefährdeten wichtigen Heimsieg und konnte sich bei den wenigen kniffligen Situationen immer auf Goalie Dubovecak verlassen."

Trainer Folta (Vöslauer HC): "Starke kämpferische Leistung der jüngsten Bundesligamannschaft des VHC und den Matchplan von der ersten bis zur letzten Minute durchgezogen."

Roomz Hotels Vöslauer HC vs. WAT Atzgersdorf 33:26 (15:11)
Sa., 31. August 2019, 17:30 Uhr
Werfer Roomz Hotels Vöslauer HC: Lukas Kohlmaier (8), Raphael Muck (8), Vuk Stevanovic (8), Augustas Strazdas (6), Michael-Albert Stanic (2), Jan Schendlinger (1)
Werfer WAT Atzgersdorf: Alen Bajgoric (8), Philipp Rabenseifer (5), Fabian Dobias (3), Markus Mahr (3), Florian Dobias (2), Alexander Trzil (2), Matthias Majer (1), Nico Kufner (1), Nikolaus Fuchs (1)
Statistiken
© spusu LIGA | spusu CHALLENGE 2020
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy