(c) Bernd Haider
Zum Auftakt der heurigen spusu CHALLENGE Saison bittet die Union JURI Leoben am Samstag um 19:00 Uhr das Challenge Team der FIVERS auf das Parkett.

Leoben-Kapitän Thomas Paul Wulz hat schon vor zwei Jahren gegen die jungen FIVERS gespielt und weiß dass es sich trotz niedrigem Durchschnittsalter um eine gute und bissige Mannschaft handelt, die schon viele Gegner ärgern konnte. Gemeinsam mit den heimischen Fans möchte die neu formierten Leobener jedenfalls für einen gelungenen Saisonauftakt sorgen!

Die Union JURI Leoben hat in der Vorwoche gegen die spusu LIGA Aufsteiger HSG REMUS Bärnbach/Köflach ihr letztes Testspiel bestritten und nur knapp mit 26:28 verloren. Trainer Dino Poje war mit der Vorstellung zufrieden, auch wenn er das Ergebnis nicht überbewerten möchte. "Die Spieler arbeiten in jedem Training hervorragend und wir freuen uns, dass die Saison nun endlich losgeht", so der Trainer. Als Gegner kommt mit dem spusu CHALLENGE Team des HC FIVERS WAT Margareten eine sehr junge Mannschaft, die jedoch einen technisch sauberen und schnellen Handball spielt. Die letzten Begegnungen gegen die Wiener fanden in der Saison 2017/18 statt. Damals konnten die Leobener stets als Sieger das Feld verlassen und geht es nach Kapitän Thomas Paul Wulz, dann soll diese Serie auch an diesem Wochenende weiter bestehen bleiben, auch wenn er seine Teamkollegen davor warnt die Gegner zu unterschätzen. "Wir freuen uns alle schon auf das erste Spiel noch dazu vor den eigenen Fans. Von den Fivers erwarte ich mir eine hungrige junge Mannschaft die alles daran setzen wird um zu punkten. Wichtig ist es den Gegner in keiner Phase zu unterschätzen und uns auf unsere eigenen Qualitäten zu konzentrieren.", so Wulz der auch von einer guten Stimmung in seinem Team spricht. "Es liegen sechs intensive Wochen in der Vorbereitung hinter uns. Das hat unsere neu formierte Mannschaft aber auch schon gut zusammen geschweißt. Die Stimmung ist gut. Wir sind zwar spielerisch sicher noch nicht dort, wo wir während der Saison hin wollen, machen uns selbst aber keinen Druck und möchten uns von Spiel zu Spiel weiter steigern.", gibt der Kapitän Einblick in seine Erwartungen.

Die Saison in der eigenen Halle zu starten bedeutet den Hausherren sehr viel, wissen Sie doch das Ihr Fanclub, die Leobener Vikings, auch nach dem Gang in die 2. Liga voll hinter Ihnen steht. "Liebe kennt keine Liga", hat Manuel Pirker von den Vikings gleich nach der bitteren Niederlage gegen HC LINZ AG und dem damit verbundenen Abstieg gesagt. 

Für die FIVERS beginnt die Saison mit einigen Fragezeichen: Nicht alle Spieler sind fit, Testspiele zur Standortbestimmung gab es im Sommer nur wenige. Für die Margaretner nichts besonders Neues, befinden sich zahlreiche CHALLENGE-Spieler der FIVERS im Sommer in der Regel doch seit Jahren bei Nachwuchs-Nationalteams oder bei Peter Eckls LIGA-Team. FIVERS-Trainerin Sandra Zapletal nimmt die Ausgangssituation gelassen: „Wir bieten auch heuer wieder einige neue Nachwuchsspieler in der Stammformation auf, müssen wahrscheinlich erst von Spiel zu Spiel zusammenfinden. Andererseits kennen sich die Jungs seit Ewigkeiten, wissen worauf es im Ernstfall ankommt. Wir sind alle schon darauf gespannt, wie wir das in Leoben aufs Spielfeld bringen können.“

Union JURI Leoben vs. HC FIVERS WAT Margareten II
Sa., 31. August 2019, 19:00 Uhr
spusu CHALLENGE Matchcenter
© spusu LIGA | spusu CHALLENGE 2020
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy