(c) Fritz Suppan
Eine ganze Saison lang haben die beiden heutigen Gegner davon geträumt, jetzt ist es aber wirklich Realität geworden! Das erste Finalspiel steht am Programm. 

Natürlich wird die HSG REMUS Bärnbach/Köflach als der große Favorit hingestellt, sowohl vom Gegner Hollabrunn, als auch von vielen anderen! Auch wenn die Saison bis jetzt klar dominiert wurde, spielen am Samstag die zwei stärksten Teams der spusu CHALLENGE dort wo sie hingehören. Vom Kader her gibt es weder hier noch da irgendwelche nennenswerten Vorteile. Auch die Tatsache, dass Gasperov & Co im Halbfinale ein Spiel weniger zu absolvieren hatten, ist dies kein Vorteil. Auch Hollabrunn hatte nach der Entscheidung gegen Bruck im dritten Spiel nun eine Woche Zeit zu regenerieren.

Was im ersten Spiel aber eindeutig als Vorteil zu sehen ist, das ist der Heimvorteil, das Spiel vor dem weststeirischen Handballpublikum, das doch einzigartig in Handball-Österreich ist! Mit dem achten Mann im Rücken wird die Bärnbach Sporthalle am Samstag in ein rotes Fanmeer verwandelt werden und aus allen Nähten platzen.

Man hat mit den Weststeirern in dieser Saison bereits vier Mal die Klingen gekreuzt und sich jeweils einen Kampf auf Augenhöhe geliefert. Erst vor wenigen Wochen konnte man die Begegnung in der grünen Mark ohne Kljajic, Burger und Meleschnig bis in die Schlussphase offen halten und musste sich nur knapp geschlagen geben. Auch wenn die Hausherren im Finale als Favorit gehandelt werden, rechnet man sich im Lager der Weinviertler durchaus Chancen aus.

1. Runde
HSG Remus Bärnbach/Köflach vs. UHC Erste Bank Hollabrunn
Sa., 25. Mai 2019, 19:00 Uhr
Live auf LAOLA1.tv
spusu CHALLENGE Matchcenter
© spusu LIGA | spusu CHALLENGE 2020
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy