(c) Fritz Suppan
Der erste Finalist steht also fest. Die HSG Remus Bärnbach/Köflach legt auch in Korneuburg ein souveränes Spiel hin und löst damit vorzeitig das Finalticket. Im Finale starten die Weststeirer also mit einem Heimspiel um den Aufstieg in die spusu LIGA.

Video-Link
: Christoph Litschauer zeigt wie wichtig zurücklaufen ist
Video-Link
: Rajic mit ganz viel Gefühl vom Kreis

Gleich von Beginn weg zeigte sich die HSG Remus Bärnbach/Köflach von ihrer besten Seite. Mit einer felsenfesten Abwehr und einem schnellen Umschaltspiel stellt man die Union Sparkasse Korneuburg vor scheinbar unlösbare Aufgaben. Das Resultat der ersten Viertelstunde: die Steirer führen in Korneuburg mit 1:9.

Doch Korneuburg gibt sich nicht auf und kämpft sich in den folgenden Minuten nochmal zurück. Mit einem überragenden Johannes Gross im Tor schafft die Union bis zur Pause den Abstand zu verringern. Mit einem dennoch deutlichen 9:14 werden die Seiten gewechselt.

Auch nach der Pause schaffen es die Heimherren mit den Steirern mitzuhalten und teilweise den Abstand zu verkürzen. Doch das Fehlen einiger Schlüsselspieler können die Korneuburger an diesem Tag nicht kompensieren. Die HSG Bärnbach/Köflach agiert an diesem Tag zu abgebrüht und kommt nie in die Gefahr, das Spiel doch noch aus der Hand zu geben.

Letztendlich fahren die Steirer einen ungefährdeten 21:27 Sieg ein und stehen damit verdient im Finale um den Aufstieg in die spusu LIGA.

Union Sparkasse Korneuburg vs. HSG Remus Bärnbach/Köflach 21:27 (9:14)
Mi., 15. Mai 2019, 19:30 Uhr
Werfer Union Sparkasse Korneuburg: Anton Kasagranda (6), David Rajic (5), Sebastian Bachofner (4), Andreas Bachofner (3), Juraj Stepanovsky (2), Michal Fazik (1)
Werfer HSG Remus Bärnbach/Köflach: Milos Djurdjevic (12), Deni Gasperov (4), Stephan Wiesbauer (4), Sebastian Hutecek (3), Christian Bellina (2), Filip Bonic (1), Paul Langmann (1)
Highlights auf LAOLA1.tv
Statistiken
© spusu LIGA | spusu CHALLENGE 2018
fbgplus twitter youtubeinstagramrss