(c) GEPA
Der ATV Auto Pichler Trofaiach muss sich in den Schlusssekunden geschlagen geben. Dabei lagen die Steirer fast die gesamte Spielzeit über in Führung und dominierten das Geschehen in Klagenfurt.

In der ersten Relegationspartie um den Abstieg markiert Luca Urbani das 1:0 für die Klagenfurter. Durch Hartman gelingt Minuten später erneut die Führung für die Hausherren. Aber ab diesem Zeitpunkt sind es die Gäste aus Trofaiach die dem Spiel ihren Stempel aufdrücken und sich zusehends absetzen können. Torhüter Zsolt Varga hält seinen Kasten sauber und vorne sorgt Florian Illmayer für die nötigen Tore. Mitte der ersten Hälfte liegen die Obersteirer bereits mit vier Treffern voran. 

Dass es sich um ein Abstiegsduell handelt zeigt sich auch, wenn man die technischen Fehler und Fehlwurftquoten betrachtet. So passiert ab der 17. Spielminute bis zur 21. Spielminute nichts, außer das beide Mannschaften mit Fehlwürfen glänzen. Trofaiach kann seinen Vorsprung zwar halten, schafft es aber nicht sich entsprechend abzusetzen und so bleiben die Kärntner auf Tuchfühlung und können bis auf ein Tor herankommen. Mario Maretic sorgt mit einem Treffer von der 7-Meter Linie noch für eine zwei Tore Führung zur Halbzeit.

Auch nach Wiederanpfiff sind die Steirer aktiver und können wiederum einen vier Tore Vorsprung herauswerfen. Schlafraum.at Kärnten kämpft und versucht heranzukommen, aber die Gäste aus Trofaiach verwalten ihren Vorsprung geschickt - zumindest bis zur 54. Spielminute. Beim Spielstand von 18:22 für die Steirer, wirken die Gäste bereits wie der sichere Sieger. Jochum, Simic & Co. lassen den Kopf aber auch in den Schlussminuten nicht hängen und nutzen Fehlwürfe der Gäste eiskalt aus. In der 57. Spielminute verkürzt Simic auf 22:23 und plötzlich ist das Spiel wieder offen.

Durch einen Treffer von Maretic und später durch Tremmel, bleiben die Obersteirer aber auch in der 58. Spielminute mit zwei Treffern voran. Erneut hält Simic dagegen und verkürzt auf 24:25. Nach einem Fehlwurf von Trofaiach versenkt Urbani die Kugel zum 25:25 Ausgleich - auf den Sitzen hält es schon längst keinen Zuseher mehr. Die Gäste aus Trofaiach haben die Möglichkeit in den letzten 30 Sekunden des Spiels nochmals einen Angriff aufzuziehen und das entscheidende Tor zu erzielen, doch nach einem technischen Fehler gelangen die Gastgeber in Ballbesitz und werfen alles nach vorne. Poldi Wagner kann nur mit einem unsanften Foul gestoppt werden, welches eine rote Karte zur Folge hat. Patrick Jochum tritt zum folgerichtigen 7-Meter Strafwurf an und bleibt eiskalt.

Schlafraum.at Kärnten sichert sich in einer bereits verloren geglaubten Partie den ersten Sieg und kann nächsten Samstag in der Trofaiacher Sporthalle den Sack zu machen.

Schlafraum.at Kärnten vs. ATV Auto Pichler Trofaiach 26:25 (8:10)
Sa., 11. Mai 2019, 19:00 Uhr
Werfer Schlafraum.at Kärnten: Maximilian Wagner (6), Leopold Wagner (5), Luca Urbani (4), Rok SImic (4), Patrick Jochum (3), Matej Hartman (2), Marko Marojevic (2)
Werfer ATV Auto Pichler Trofaiach: Mario Maretic (7), Florian Illmayer (5), Patrick Pirolt (3), Thomas Illmayer (3), Thomas Tremmel (2), Stefan Galovsky (2), Mergim Abdullahu (2), Marko Stojisavljevic (1)
Statistiken
© spusu LIGA | spusu CHALLENGE 2018
fbgplus twitter youtubeinstagramrss