(c) Thomas Hagendorfer
Mit einer bärenstarken Leistung sichert sich der HC Bruck den Auswärtserfolg in Hollabrunn und kann am Mittwoch den Sack zu machen und ins Finale um den Aufstieg in die spusu LIGA einziehen.

Beide Torhüter stellen sich mit einigen Paraden in den Anfangsminuten den Angreifern in den Weg und so fällt der erste Treffer erst in der 4. Spielminute - Anze Kljajic vollendet einen Spielzum zum 1:0. Schnell übernehmen die Gäste aus Bruck aber das Kommando und stellen durch Tore von Jovanovic und Offner auf 2:4. Die Weinviertler halten aber dagegen und gleichen nur wenig später zum 4:4 aus. Ab diesem Zeitpunkt nehmen die Gäste aus Bruck immer mehr das Heft in die Hand und erspielen sich einen drei Tor Vorsprung.

Zwar können die Hausherren nochmals auf ein Tor verkürzen, brechen aber in den darauffolgenden Minuten erneut ein und lassen die Steirer bis auf fünf Tore davonziehen. Hollabrunn Trainer Belas versucht mit einem Torhüterwechsel in der 22. Spielminute, noch vor der Pause für eine Wende zu sorgen, aber auch wenn Meleschnig einige Bälle entschärfen kann, können die Steirer einen drei Tore Vorsprung in die Pause mitnehmen.

Nach Wiederanpfiff scheint es als ob die Weinviertler wieder in der Partie angekommen wären und verkürzen bis auf einen Treffer, der Ausgleich will aber nicht gelingen. So ist es erneut der HC Bruck der das Spiel an sich reißt und nun Tor um Tor davonzieht. Auch ein erneuter Torhüterwechsel bei den Gastgebern bringt nicht den gewünschten Erfolg und Breg, Zangl & Co. bauen ihre Führung bis auf acht Treffer aus.

Der UHC Erste Bank Hollabrunn gibt sich aber auch in dieser Phase nicht auf und schafft den turnover und kommt bis auf 22:24 nochmals heran und macht das Spiel spannend. In den Schlussminuten geht den Hausherren aber die Kraft aus und der HC Bruck spielt die restlichen Minuten souverän zu Ende - Endstand im 1. Halbfinale in Hollabrunn: 25:29 für den HC Bruck.

UHC Erste Bank Hollabrunn vs. HC Bruck 25:29 (11:14)
Sa., 11. Mai, 18:00 Uhr
Werfer UHC Erste Bank Hollabrunn: Sebastian Burger (10), Kristof Gal (5), Goran Vuksa (4), Oliver Graninger (2), Alen Markovic (2), Anze Kljajic (2)
Werfer HC Bruck: Paul Offner (8), Mladan Jovanovic (5), Martin Breg (5), Thomas Zangl (4), Domen Sikosek Pelko (3), Alexander Fritz (2), Matej Cuk (1), Luca Plassnig (1)
Statistiken
© spusu LIGA | spusu CHALLENGE 2018
fbgplus twitter youtubeinstagramrss