(c) Fritz Suppan
Im Spitzenspiel mit Trainingscharakter siegte die HSG Remus Bärnbach/Köflach vor heimischer Kulisse gegen den Tabellenzweiten aus dem Weinviertel mit 34:30.

Obwohl die HSG Remus Bärnbach/Köflach und der UHC Erste Bank Hollabrunn bereits fix ihre Halbfinalplätze gebucht haben, boten die beiden Mannschaften ein tolles Spiel vor ebenso toller Kulisse in der Bärnbacher Sporthalle.

Die Steirer erwischten den besseren Start ins Spiel und erarbeiteten sich eine knappe zwei Tore Führung. Beide Teams schenkten sich in der Deckung nichts und gingen ordentlich zur Sache. Noch vor dem Halbzeitpfiff können die Niederösterreicher in Führung gehen und erzielen durch Shooter Gal kurz vor der Pausensirene sogar das 16:14.

Bärnbach/Köflach lässt sich in der zweiten Halbzeit aber nicht lange bitten, egalisiert den Rückstand und geht mit 20:18 in Führung. Auch in dieser dominanten Phase der Gastgeber, lassen sich Graninger & Co. nicht abschütteln und gleichen in Minute 40 aus. Während bei den Hollabrunnern Kristof Gal Tor um Tor erzielt, ist es auf Seiten der Weststeirer einmal mehr Milos Djurdjevic, der mit 12 Treffern am Ende großen Anteil am 34:30 Heimerfolg hat.

In der letzten Runde vor den Halbfinalspielen treffen die Westeirer auswärts auf den HC Bruck und Hollabrunn hat im Niederösterreich-Derby Korneuburg zu Gast.

HSG Remus Bärnbach/Köflach vs. UHC Erste Bank Hollabrunn 34:30 (15:16)
Sa., 27. April 2019, 19:00 Uhr
Werfer HSG Remus Bärnbach/Köflach: Milos Djurdjevic (12), Deni Gasperov (8), Stephan Wiesbauer (5), Filip Bonic (3), Jadranko Stojanovic (3), Alexander Bellina (2), Sebastian Hutecek (1)
Werfer UHC Erste Bank Hollabrunn: Kristof Gal (11), Andreas Dräger (5), Goran Vuksa (4), Oliver Graninger (3), Alen Markovic (3), Philipp Biber (2), Roman Dräger (1), Patrick Prokop (1)
Statistiken
© spusu LIGA | spusu CHALLENGE 2018
fbgplus twitter youtubeinstagramrss