(c) Robert Hartl
Zweiter Heimsieg im Oberen-Play-Off für die Union Sparkasse Korneuburg. In einer torreichen und attraktiven Partie setzen sich die Niederösterreicher mit 33:30 durch.

Nach zuletzt zwei Niederlagen in Folge wollte die Union Sparkasse Korneuburg unbedingt wieder einmal anschreiben. Die bisherigen Aufeinandertreffen mit dem HC Bruck gingen jeweils an die Heimmannschaft, im Oktober konnte Korneuburg hauchdünn mit +1 in der Franz Guggenberger Sporthalle gewinnen.

Vor einer prall gefüllten Halle starten beide Mannschaften wie aus der Pistole geschossen, Korneuburg zieht dank schnellem Umschaltspiel auf 3:1 davon. Der HC Bruck antwortet jedoch postwendend und so sehen die Zuschauer ein Spiel auf Augenhöhe. In Minute 14 muss Korneuburgs Abwehrchef Michal Fazik nach einer direkten roten Karte vom Feld. Die Union zeigt sich jedoch unbeeindruckt und erhöht auf 9:6. Bis zur Pause wird der Abstand gehalten und mit einem 17:14 werden die Seiten gewechselt.

Auch nach Wiederanpfiff bleibt die Partie eine knappe Angelegenheit. Der HC Bruck schafft es jedoch in den Folgeminuten immer näher heranzukommen und in der 41. Minute fällt der Ausgleich (21:21). Die Union lässt sich auch zu diesem Zeitpunkt nicht beirren und nimmt ihrerseits wieder das Szepter in die Hand. Dank einer stabilen Abwehr kann man wieder einige Tore davonziehen. Das Spiel ist geprägt von vielen Zeitstrafen auf beiden Seiten. Gegen Ende des Spiel schafft es die Heimmannschaft wieder auf drei Tore davonzuziehen. Dieser Abstand wird dann bis zum Ende des Spiels nicht mehr hergegeben und so erzielt die Union Sparkasse Korneuburg ihren zweiten Sieg im oberen Playoff.

Union Sparkasse Korneuburg vs. HC Bruck 33:30 (17:14)
Sa., 23. März 2019, 20:00 Uhr
Werfer Union Sparkasse Korneuburg: Anton Kasagranda (7), Patrick Dietrich (6), Sebastian Bachofner (5), Juraj Stepanovsky (4), Mathias Weinhappl (3), Leon Dijkstra (2), Christoph Litschauer (2), David Rajic (1), Bernhard Pummer (1), Andreas Suritsch (1), Andreas Bachofner (1)
Werfer HC Bruck: Paul Offner (8), Thomas Zangl (6), Domen Sikosek Pelko (5), Martin Breg (4), Milan Gostovic (2), Luca Plassnig (2), Matej Cuk (1), Alexander Fritz (1), Patrick Gasperov (1)
Statistiken
© spusu LIGA | spusu CHALLENGE 2018
fbgplus twitter youtubeinstagramrss