(c) Christian Dörfler
Die Thermalstädter können sich für die Heimniederlage zum Play-Off Auftakt revanchieren und gewinnen in der Obersteiermark beim ATV Auto Pichler Trofaiach mit 27:26.

Die Anspannung beider Mannschaften ist bereits zu Beginn des Spiels spürbar. In den ersten acht Minuten werden nur drei Treffer erzielt und diese Magerkost an Toren bleibt auch weiterhin aufrecht. Fehlwürfe und tolle Paraden beider Torhüter sind vorherrschend in den ersten 15 Minuten. Zwar geizen beide Teams mit Treffern, dennoch können die Thermalstädter sich mit drei Toren leicht absetzen. Die Obersteirer finden gegen die stabile Abwehr nur schwer ein Durchkommen. Vor der Pause nimmt dann die Partie doch noch etwas Fahrt auf und Trofaiach egalisiert den 3-Tore-Rückstand. Knapp vor dem Halbzeitpfiff kann Kaptiän Pirolt auf 10:8 für die Gastgeber stellen, ehe Daniel Zourek zum 10:9 verkürzt.

Spannend bleibt es auch im zweiten Abschnitt. Zwischenzeitlich gelingt den Vöslauern der Ausgleich, doch Trofaiach geht kurz danach wieder in Führung. In der 43. Spielminute ist es erneut Patrick Pirolt der seine Mannen mit zwei Treffern voran bringt. Vöslau lässt sich aber auch in dieser Druckphase der Gastgeber nicht beirren und kann, dank starker Paraden von Flo Maier, den knappen Rückstand in eine Führung drehen. Auch in den letzten Minuten des Spiels bleibt die Partie offen. Stojisavljevic kann auf 21:22 verkürzen und wenig später haben die Hausherren sogar die Chance zum Ausgleichstreffer, aber erneut ist Flo Maier zur Stelle und hält den Sieg für die Niederösterreicher fest. Der Vöslauer HC feiert den zweiten Sieg im fünften Spiel und rückt in der Tabelle auf den 3. Rang vor.

ATV Auto Pichler Trofaiach vs. Vöslauer HC 21:22 (10:9)
Sa., 23. März 2019, 19:00 Uhr
Werfer ATV Auto Pichler Trofaiach: Mario Maretic (8), Patrick Pirolt (5), Stefan Galovsky (2), Aleksandar Stojanovic (2), Marko Stojisavljevic (1), Mergim Abdullahu (1), Thomas Illmayer (1), Ermin Agic (1)
Werfer Vöslauer HC: Augustas Strazdas (8), Daniel Forsthuber (4), Daniel Zourek (4), Fabian Schartel (2), Maximilian Schartel (1), Philip Schuster (1), Christoph Meleschnig (1), Rados Pesic (1)
Statistiken
© spusu LIGA | spusu CHALLENGE 2018
fbgplus twitter youtubeinstagramrss