(c) Fritz Suppan
Auch die Union Sparkasse Korneuburg kann dem Tabellenführer keine Steine in den Weg legen. Die HSG Remus Bärnbach/Köflach siegt vor heimischem Publikum mit 27:22 und ist kaum noch vom 1. Platz zu verdrängen.

Nach einem karitativen Handballmarathon in der Sporthalle Bärnbach folgt um 20.00 Uhr der Anpfiff zum Highlight des Tages, das spusu CHALLENGE Spiel des Tabellenführers gegen die Union Sparkasse Korneuburg. Während die Anfangsminuten geprägt sind von Fehlwürfen und starken Paraden auf beiden Seiten, stellen die Steirer durch zwei Treffer von Djurdjevic und einen von Wiesbauer prompt auf 3:0 - in weiterer Folge 5:2.

Die nächsten Würfe der Gastgeber kann Marc Muhm aber allesamt entschärfen und im Angriff verkürzen Simovich und Weinhappl auf 5:4. Es entwickelt sich ein offener Schlagabtausch bei dem die Hauptrollen ganz klar die Torhüter einnehmen. Beim Spielstand von 8:6 für den Tabellenführer, schleichen sich aber überhastete Abschlüsse und technische Fehler ins Angriffsspiel ein und Pummer & Co. nutzen die Fehler eiskalt aus und können in der 20. Spielminute erstmals in Führung gehen.

Die Führung der Niederösterreicher währt aber nicht lange, denn binnen weniger Minuten ist der alte zwei Tore Abstand für die Hausherren wieder hergestellt. Korneuburg steckt auch in den Schlussminuten der ersten Hälfte nicht auf und ein Doppelschlag von Weinhappl sorgt abermals für den Ausgleich. Knapp vor der Pause muss der Neuzugang des Tabellenführers, Sebastian Hutecek, nach einer roten Karte früh vom Feld. Sein Rückraumkollege Bonic sorgt dennoch mit einem Rückraumwurf für die knappe 15:14 Pausenführung.

Die Anfangsminuten der zweiten Hälfte gehören den Weststeirern. Die ein Tor Führung wird zunächst bis auf drei Tore ausgebaut, und dank einer ambitionierten Deckungsarbeit gepaart mit unzähligen Paraden von Szabo, können die Hausherren sogar auf 21:16 davonziehen. Die Gäste aus Niederösterreich sind in weiterer Folge zwar bemüht, können den Rückstand aber nicht mehr wirklich verringern. Auch nach einer kurzen Aufholjagd der Gäste, wo man auf 25:22 verkürzen kann, stellen die Steirer bis zur 59. Spielminute den fünf Tore Vorsprung wieder her.

Somit bleibt die weiße Weste der HSG Remus Bärnbach/Köflach auch im fünften Spiel ohne Flecken und aus den letzten drei Partien brauchen die Steirer lediglich noch 1 Punkt um den ersten Tabellenplatz fixieren zu können.

HSG Remus Bärnbach/Köflach vs. Union Sparkasse Korneuburg 27:22 (15:14)
Sa., 16. März 2019, 20:00 Uhr
Werfer HSG Remus Bärnbach/Köflach: DJURDJEVIC M. (9), Bonic F. (3), Stojanovic J. (3), BELLINA A. (3), BELLINA C. (2), HUTECEK S. (2), WIESBAUER S. (2), GASPEROV D. (2), KOLAR G. (1)
Werfer Union Sparkasse Korneuburg: WEINHAPPL M. (6), KASAGRANDA A. (5), PUMMER B. (4), STEPANOVSKY J. (2), BACHOFNER S. (2), DIETRICH P. (1), LITSCHAUER C. (1), SCHAFLER J. (1)
Statistiken
© spusu LIGA | spusu CHALLENGE 2018
fbgplus twitter youtubeinstagramrss