(c) Thomas Hagendorfer
Mit einer nochmals verjüngten Truppe traten die FIVERS beim Rückrundenspiel in Hollabrunn an. Die Weinviertler wollten nach der Hinspielniederlage unbedingt Revanche nehmen und feierten am Ende einen verdienten 36:28 Heimerfolg.

In den Anfangsminuten merkt man den klaren Altersunterschied nicht, die FIVERS können mehrmals mit einem Tor in Führung gehen, auch dank starker Paraden von Torhüter Haag zu Beginn des Spiels. Die Gastgeber kommen aber mit Fortdauer des Spiels immer besser in die Partie und können durch Tore von Markovic und Kljajic erstmals auf +2 davonziehen.

DIe Verteidigung des UHC Erste Bank Hollabrunn steht nun wesentlich besser als in den Anfangsminuten und so erspielen sich Markovic & Co. bis zur Halbzeitpause einen komfortablen neun Tore Vorsprung. 

Trainer Belas nutzt den großen Torunterschied und bringt bereits zu Beginn des zweiten Durchgangs frische Kräfte aufs Feld. Die 1. Garde bekommt immer mehr Verschnaufpausen und die jungen Ersatzspieler dürfen ihr Können unter Beweis stellen. So bleibt auch die zweite Hälfte des Spiels ein munteres Tore werfen, bei dem am Ende in Summe 64 Treffer fallen. Durch diesen klaren Heimsieg rücken die Weinviertler wieder auf den 2. Tabellenrang vor.

UHC Erste Bank Hollabrunn vs. HC FIVERS WAT Margareten 36:28 (20:11)
Sa., 16. März 2019, 17:30 Uhr
Werfer UHC Erste Bank Hollabrunn: BURGER S. (8), MARKOVIC A. (7), DRÄGER A. (4), KLJAJIC A. (4), PROKOP P. (3), KOVACEVIC E. (3), GRANINGER O. (3), GAL K. (2), VUKSA G. (2)
Werfer HC FIVERS WAT Margareten: HAUNOLD M. (9), KOPIC M. (5), VUCKOVIC I. (3), GLÄTZL F. (3), NICOLUSSI M. (2), MARASPIN L. (1), WOLFFHARDT M. (1), HAAG F. (1), SCHRATTENECKER J. (1), MAKSIC V. (1), DERDAK E. (1),
Statistiken
© spusu LIGA | spusu CHALLENGE 2018
fbgplus twitter youtubeinstagramrss