(c) Thomas Hagendorfer
Im ersten Heimspiel des Meister-PlayOffs treffen Kapitän Oliver Graninger & Co. auf den aktuellen Tabellenführer aus der Steiermark – die HSG Bärnbach/Köflach. Die Weststeirer haben sich vor dem Play-Off-Start noch mit Rückraumspieler Sebastian Hutecek (vormals Linz) verstärkt und gelten aufgrund des bisherigen Saisonverlaufs als Topfavorit Nummer eins für den Aufstieg in die SPUSULIGA.

Die Duelle im Grunddurchgang endeten mit jeweils einem Heimsieg für beide Teams. Mit dem starken Rückraumtrio Djurdjevic-Gasperov-Bonic, sowie Kreisläufer Stojanovic verfügt die HSG über geballte Offensivkraft. Schlussmann Peter Szabo gilt ebenfalls als Meister seines Fachs. Aber auch die Weststeirer waren vor ihrem heutigen Gegner. Besonders acht geben will man auf Gal, Kljajic und Vuksa die eine starke Rückraum-Kreis Achse bilden. Hinzu kommen der treffsichere Markovic und Flügelflitzer Burger.

Im Hollabrunner Lager möchte man an die starke Vorstellung in Bruck anschließen und seinem Publikum einmal mehr einen leidenschaftlichen und aufopfernden Kampf bieten. Obwohl man durch eine neuerliche Hallensperre nur sehr eingeschränkt trainieren konnte, brennt man darauf, sich mit dem Tabellenführer auf Augenhöhe zu messen.

Gerhard Gedinger (Manager UHC Erste Bank Hollabrunn): "Die Weststeirer verfügen mit ihrem Hauptsponsor Remus über die stärkste Wirtschaftskraft in der zweiten Liga und wollen unbedingt wieder zurück in die erste Liga. Dementsprechend stark sind sie auch heuer personell aufgestellt. Wir sind etwas durchwachsen ins Play-Off gestartet und stehen somit schon unter Druck. Heuer scheint es aber so, dass wir uns gegen die Spitzenteams leichter als gegen jene Teams im unteren Tableau tun. Da kommt dieser Schlager also jetzt gerade recht. Die Partie im Grunddurchgang war ein richtiger Thriller und konnte von uns erst in der Schlussminute durch den finalen Treffer von Anze Kljajic zu unseren Gunsten entschieden werden. Ich erwarte mir erneut eine absolute Spitzenpartie, in der die Handballfans sicherlich wieder auf ihre Rechnung kommen werden. Leider wütet bei uns aber gerade der Grippeteufel und so wissen wir erst am Spieltag selbst, wer einsatzfähig sein wird.“

UHC Erste Bank Hollabrunn vs. HSG Remus Bärnbach/Köflach
Sa., 02. März 2019, 17:30 Uhr
spusu CHALLENGE Matchcenter
© spusu LIGA | spusu CHALLENGE 2018
fbgplus twitter youtubeinstagramrss