(c) Christian Dörfler
In der vorletzten Runde des spusu CHALLENGE – Grunddurchganges geht nach der Weihnachtspause das obersteirische Duell zwischen dem ATV Auto Pichler Trofaiach und dem HC Bruck über die Bühne.

Die Karten brauchen vor dieser Begegnung nicht neu gemischt werden, denn diese sind klar verteilt. Die Brucker sind bereits fix für das obere Play-off qualifiziert und sind ganz klar der Favorit. Die Trofaiacher hingegen müssen ins untere Play-off und tragen nach wie vor die Rote Laterne. Sie können sich lediglich mit einem Sieg auf den vorletzten Platz nach oben arbeiten. Es geht somit für beide Teams eigentlich um nichts mehr, höchstens um das Prestige. Denn wer möchte nicht als Sieger in einem Derby vom Parkett gehen?

Das erste Duell haben die Jungs aus der Kornmesser-Stadt mit 27:19 eindeutig für sich entscheiden können. In der Halbzeit lagen Illmayer, Maretic & Co. zwar noch mit nur zwei Toren im Hintertreffen, in den darauffolgenden 30 Spielminuten ging man jedoch sang-, klang-, emotions- und vor allem kampflos in der toll besuchten Brucker Sporthalle unter. 

Goran Vranjes (Trainer ATV Auto Pichler Trofaiach): „Diese junge Brucker Mannschaft hat bis jetzt einen guten Grunddurchgang gespielt. Sie sind flink und brennen im Kollektiv vom Anpfiff weg. Mit Martin Breg haben sie nicht nur einen aktuellen Nationalteam-Spieler in den Reihen, sondern auch einen absoluten Führungsspieler. Wir müssen stets auf der Hut sein und eine ebenfalls aggressive Abwehr spielen. Im Angriff dürfen wir nicht überhastet agieren, sondern unsere Chancen sorgfältig herausspielen und effizient abschließen. Wir hoffen, dass uns unser tolles Publikum wieder tatkräftig unterstützt und wir dadurch das Match mit zwei Punkten beenden.“

ATV Auto Pichler Trofaiach vs. HC Bruck
Fr., 11. Jänner 2019, 20:15 Uhr
Live auf LAOLA1.tv
spusu CHALLENGE Matchcenter
© spusu LIGA | spusu CHALLENGE 2018
fbgplus twitter youtubeinstagramrss