(c) GEPA Pictures
Dank einer starken zweiten Hälfte setzen sich die Vöslauer in der Thermenhalle gegen den Aufsteiger durch und setzen sich damit etwas von den letzten beiden Tabellenrängen ab. 

Aufgrund der Tatsache, dass die SG Handball Westwien bereits gestern gespielt hat, können die Thermalstädter heute auf ihre doppelberechtigten Spieler zurückgreifen. Schon der Start verläuft äußerst verheißungsvoll und Vöslau liegt nach knapp zehn Minuten mit drei Toren voran. Atzgersdorf egalisiert den Rückstand binnen weniger Minuten und geht sogar mit 9:8 in Führung. Bis zur Halbzeit bleibt das Spiel ein Spiel auf Augenhöhe.

Nach Wiederanpfiff legen die Hausherren einen Zahn zu und können zwischenzeitlich auf 20:15 davonziehen. Zwar können die Gäste den fünf Tore Rückstand etwas verkürzen, doch bleiben die Gastgeber weiterhin tonangebend und bringen den Sieg ins Trockene. Vöslau feiert einen sicheren 30:23 Heimerfolg und verschafft sich etwas Luft in der unteren Tabellenhälfte.

Vöslauer HC vs. WAT Atzgersdorf 30:23 (12:12)
Sa., 22. Dezember 2018, 19:00 Uhr
Werfer Vöslauer HC: Raphael Muck (7), Daniel Zourek (6), Augustas Strazdas (5), Fabian Schartel (5), Daniel Forsthuber (4), Philip Schuster (2), Christoph Barta (1)
Werfer WAT Atzgersdorf: Markus Mahr (8), Florian Dobias (5), Tomislav Ljubic (2), Nikolaus Fuchs (2), Milos Milicevic (2), Fabian Kastner (1), Nico Kufner (1), Leon Carniel (1), Benjamin Schiffleitner (1)
Statistiken
© spusu LIGA | spusu CHALLENGE 2018
fbgplus twitter youtubeinstagramrss