(c) A.C. Schiffleitner
Nur eine Woche nach dem verlorenen Steirerderby geben die Brucker ein kräftiges Lebenszeichen von sich. Mit dem wiedergenesenen Martin Breg sichert sich der HC Bruck wichtige Punkte.

Verheißungsvoll verläuft der Beginn für die Hausherren. Durch Treffer von Kufner und Brandic liegt der Aufsteiger prompt mit 2:0 voran. Doch diese Führung währt nich lange und der HC Bruck reißt das Ruder an sich. Schon Mitte der ersten Hälfte scheint das Spiel entschieden - Bruck führt mit 12:4 und Atzgersdorf findet kaum Möglichkeiten für einen Torerfolg. Vor der Pause können die Wiener aber noch etwas verkürzen und gehen daher nur mit einem 12:17 Rückstand in die Kabine. 

Nach Wiederanpfiff sind nun aber die Gastgeber klar tonangebend und der HC Bruck kommt nicht in Tritt. In der 40. Spielminute beträgt der Vorsprung nur noch zwei Treffer. Aber die Gäste, gestützt auf ihren treffsicheren Kapitän Breg, finden zurück in die Spur und erspielen sich erneut einen klaren Vorsprung. Dieser wird nicht mehr aus der Hand gegeben und bis zum Ende des Spiels sogar noch auf zehn Tore ausgebaut. Die Heimschlappe gegen Atzgersdorf ist aus Brucker Sicht somit also vergessen.

WAT Atzgersdorf vs. HC Bruck 25:35 (12:17)
So., 16. Dezember 2018, 18:00 Uhr
Werfer WAT Atzgersdorf: Milos Milicevic (5), Fabian Dobias (3), Florian Dobias (3), Philipp Rabenseifer (3), Fabian Kastner (2), Nico Kufner (2), Nikolaus Fuchs (2), Markus Mahr (1), Tomislav Ljubic (1), Matthias Majer (1), Ivan Brandic (1), Benjamin Schiffleitner (1)
Werfer HC Bruck: Martin Breg (11), Paul Offner (4), Alexander Fritz (4), Thomas Zangl (3), Domen Sikosek Pelko (3), Luca Plassnig (3), Milan Gostovic (2), Fabian Glaser (2), Matej Cuk (1), Mathias Kern (1), Dorian Plank (1)
Nachbericht / Statistiken
© spusu LIGA | spusu CHALLENGE 2018
fbgplus twitter youtubeinstagramrss