Fünf Tore betrug zwischenzeitlich der Vorsprung von Schlafraum.at Kärnten. Doch immer wieder fanden die Gäste aus Wien zurück ins Spiel. Statt mit einem ordentlichen Polster in die Halbzeit zu gehen, betrug dieser gerade einmal zwei Tore. Nach Seitenwechsel baute man den Abstand noch einmal auf vier Tore aus, doch ab der 45. Minute schien den Gastgebern die Luft auszugehen. Der HC FIVERS WAT Margareten II erkämpfte sich die Führung und zog neun Minuten vor Spielende auf vier Tore davon. Am Ende revanchierten sich die Wiener für die 29:30-Heimniederlage im Hinspiel und entführten mit dem 35:29-Sieg die zwei Punkte aus Klagenfurt.

45 Minuten lang schien beinahe alles wie am Schnürchen zu laufen für Schlafraum.at Kärnten. Den 0:2 und 1:3-Rückstand zu Beginn des Spiels, verwandelte man bis zur 25. Minute in ein 13:8. Doch in den letzten Minuten vor der Pause ließ die Deckung der FIVERS lediglich noch einen Treffer zu. Mit einem knappen 14:12-Vorsprung ging es dann auch in die Kabine.

Nach Seitenwechsel gelang es, den Vorsprung nochmals auf vier Tore anwachsen zu lassen. Und wieder agierte man im Angriff zu fehlerhaft. Das bestraften die Gäste eiskalt die binnen drei Minuten von 13:17 auf 16:17 herankamen. Damit waren die FIVERS endgültig wieder im Spiel. In der 41. Minute sollte dann auch der Ausgleichstreffer fallen. Noch ein paar Mal legten die Kärntner vor, ehe die Führung wechselte. 

Weder im Angriff noch in der Deckung fand man ein adäquates Mitte gegen die FIVERS II die ihre Führung Tor um Tor ausbauten und sich schließlich erfolgreich für die Heimniederlage im Hinspiel revanchierten.

Schlafraum.at Kärnten vs. HC FIVERS WAT Margareten II 29:35 (14:12)
Sa., 15. Dezember 2018, 19:00 Uhr
Werfer Schlafraum.at Kärnten: Marko Marojevic (7), Patrick Jochum (5), Luca Urbani (5), Maximilian Wagner (5), Markus Godec (3), Nejc Demsar (3), Jan Schofnegger (1)
Werfer HC FIVERS WAT Margareten II: Marc-Andre Haunold (7), Lukas Hutecek (6), Marin Kopic (5), Fabian Glätzl (5), Leander Brenneis (4), Lukas Gangel (3), Igor Vuckovic (2), Maximilian Nicolussi (1), Elias Derdak (1), Eric Damböck (1)
Statistiken
© spusu LIGA | spusu CHALLENGE 2018
fbgplus twitter youtubeinstagramrss