(c) Fritz Suppan
Die HSG Remus Bärnbach/Köflach hat das erste Saisonziel Oberes Playoff erreicht. Jetzt geht es in den letzten vier Spielen im Grunddurchgang darum, sich eine gute Ausgangsposition für das Playoff zu verschaffen.

Die erste Hürde dazu ist der Vöslauer HC – der Vizemeister der Vorsaison. Vöslau konnte einfach nicht, an die Konstanz der Vorsaison anschließen. Im Hinspiel erreichten die Thermalstädter ein Remis gegen die Spielgemeinschaft und auch dieses Mal wollen Dubovecak & Co. gestützt auf eine starke Deckung für eine Überraschung sorgen. Momentan liegen die Vöslauer am 8. Tabellenplatz und haben mit 10 Punkten nur mehr geringe Chancen auf das Obere Playoff.

Die HSG Legionäre um Bonic, Stojanovic & Co. werden aber gerade in der Heimhalle alles geben und ihr starkes körperliches Spiel ins Match werfen. Die Vöslauer fühlen sich in der Aussenseiterrolle durchaus wohl und sind gut vorbereitet für das Spiel am Samstag.

Fabian Schartel (Spieler Vöslauer HC): "Im Heimspiel konnten wir mit einer super kämpferischen Leistung ein Remis erreichen. Das wird das Minimum sein um in Bärnbach bestehen zu können. Durch die positiven letzten Ergebnisse ist unser Selbstvertrauen gestärkt und wir freuen uns auf die gute Atmosphäre in der Steiermark. Natürlich wollen wir dort nicht nur gut auftreten, sondern 2 Punkte mitnehmen."

Peter Gauss (Obmann Vöslauer HC): "Wir freuen uns auf das Duell mit Bärnbach/Köflach, wollen beim Tabellenführer überraschen“.

HSG Remus Bärnbach/Köflach vs. Vöslauer HC
Sa., 15. Dezember 2018, 19:00 Uhr
spusu CHALLENGE Matchcenter

 

© spusu LIGA | spusu CHALLENGE 2018
fbgplus twitter youtubeinstagramrss