(c) Robert Hartl
In einer gut gefüllten Franz Guggenberger Sporthalle gewinnt die Union Sparkasse Korneuburg souverän gegen den Tabellenletzten ATV Auto Pichler Trofaiach. Die Steirer können einige Zeit mithalten doch dann entwickelt es sich zu einer klaren Angelegenheit.

In der ersten Halbzeit sieht es lange nach einer offenen Partie aus. Trofaiach schafft es immer wieder mit zeitintensiven Spielzügen die Korneuburger Abwehr zu verunsichern und so zum Torerfolg zu kommen. Nach und nach steht die Korneuburger Abwehr dann aber besser und vor allem Man of the Match Marc Muhm zeichnet sich im Tor der Heimischen immer wieder aus. Im Laufe des Spiels kann er vier Siebenmeter entschärfen! Gegen Ende der ersten Halbzeit kommt die Union besser ins Spiel und übernimmt das Ruder. Mit einer besser stehenden Abwehr und einer schnellen zweiten Welle schafft man es bis zur Pause ein +4 herauszuspielen. Mit 16:12 werden die Seiten gewechselt.

Im zweiten Durchgang lässt die Korneuburger Mannschaft keine Zweifel mehr, wer heute als Sieger in dieser Partie hervorgehen wird. In der ganzen zweiten Halbzeit lässt man nur mehr 8 Gegentore zu, im Angriff kombiniert man sich sicher von Tor zu Tor. Trofaiach kann in dieser Phase wenig entgegensetzen und verliert schlussendlich 31:20.

Union Sparkasse Korneuburg vs. ATV Auto Pichler Trofaiach 31:20 (16:12)
Fr., 07. Dezember 2018, 20:00 Uhr
Werfer Union Sparkasse Korneuburg: Anton Kasagranda (9), Sebastian Bachofner (4), Patrick Dietrich (3), Mathias Weinhappl (3), David Rajic (2), Juraj Stepanovsky (2), Berhard Pummer (2), Andreas Bachofner (2), Leon Dijkstra (1), Christoph Litschauer (1), Julian Schafler (1), Andreas Suritsch (1)
Werfer ATV Auto Pichler Trofaiach: Thomas Spitaler (5), Mergim Abdullahu (4), Florian Illmayer (4), Marko Stojisavljevic (3), Stefan Galovsky (2), Aleksandar Stojanovic (2)
Statistiken
© spusu LIGA | spusu CHALLENGE 2018
fbgplus twitter youtubeinstagramrss