(c) Thomas Hagendorfer
Der UHC Erste Bank Hollabrunn bleibt dem Tabellenführer weiter auf den Fersen. Gegen Schlafraum.at Kärnten gewinnen die Weinviertler zuhause mit 31:28.

Den Hausherren gelingt ein Blitzstart in die Partie und so muss Gästetrainer Praznik schon nach fünf gespielten Minuten seine Truppe erstmals um sich versammeln. Seine Worte scheinen aber noch keine Früchte zu tragen denn Hollabrunn macht auch in den nächsten Minuten die einfachen Tore und zieht bis auf 14:5 davon. Die Gäste die ohne Routinier Jochum antreten mussten, wirken im Angriff zögerlich und zu harmlos. Der klare neun Tore Vorsprung schmilzt bis zur Pause etwas auf 16:10.

Nach Wiederanpfiff folgt ein kleiner Hänger der Weinviertler und die Gäste aus Kärnten kommen auf 17:14 heran. Hollabrunn behält aber weiterhin einen kühlen Kopf und erspielt sich erneut einen souveränen Vorsprung. Knapp zehn Minuten vor Spielende liegen die Hausherren noch immer klar mit sechs Toren voran. Mit den Köpfen anscheinend schon bei der anstehenden Weihnachtsfeier, verlieren die Gastgeber plötzlich den Faden und die Klagenfurter holen Tor um Tor auf. Knapp zwei Minuten vor dem Ende trifft Wunsch zum 29:27.

Mit seinem 4. Treffer im Spiel bringt Kristof Gal aber dann die Vorentscheidung. Er versenkt den Ball zum 30:27 knapp 90 Sekunden vor Abpfiff. Zwar können die Gäste nochmals verkürzen, doch für mehr reicht es nicht mehr. Burger & Co. feiern einen 31:28 Heimerfolg gegen Schlafraum.at Kärnten.

UHC Erste Bank Hollabrunn vs. Schlafraum.at Kärnten 31:28 (16:10)
Fr., 07. Dezember 2018, 20:00 Uhr
Werfer UHC Erste Bank Hollabrunn: Sebastian Burger (7), Oliver Graninger (5), Alen Markovic (5), Anze Kljajic (5), Kristof Gal (4), Goran Vuksa (4), Ulrich Weitschacher (1)
Werfer Schlafraum.at Kärnten: Luca Thomas Urbani (7), Leopold Wagner (4), Matej Hartmann (4), Nejc Demsar (4), Marko Marojevic (3), Maximilian Wunsch (2), Nils Krauland (2), Jan Schofnegger (2)
Statistiken
© spusu LIGA | spusu CHALLENGE 2018
fbgplus twitter youtubeinstagramrss