(c) Fivers Handball
Der HC FIVERS WAT Margareten II entscheidet das Wiener Derby bei WAT Atzgersdorf klar mit 29:23 für sich.

Den Grundstein zum Erfolg legte man gleich in den ersten acht Spielminuten in denen man sich mit 5:0 absetzen konnte. Atzgersdorf kam erst in Minute neun zum ersten Torerfolg und lag die gesamte erste Halbzeitzeit im Hintertreffen. Gegen Ende der ersten Spielhälfte konnte der Aufsteiger zwischenzeitlich auf 10:7 verkürzen, doch noch vor dem Pausenpfiff sorgten die Gäste wieder für klare Verhältnisse.

Der auf drei Tore geschmolzene Vorsprung konnte bis zur Pause noch auf 14:8 ausgebaut werden. Die ersten Minuten nach Seitenwechsel gehörten erneut den FIVERS II, die mit dem 3:0-Lauf auf 17:8 endgültig jegliche Hoffnungen der Gastgeber auf einen Heimsieg begruben. Die Hausherren hatten in weiterer Folge nichts mehr entgegenzusetzen und mussten am Ende eine klare Niederlage in Kauf nehmen.

In der Tabelle konnte man mit dem Auswärtssieg vorläufig nach Punkten mit Schlafraum.at Kärnten und der Sportunion Die Falken St. Pölten gleichziehen.

WAT Atzgersdorf vs. HC FIVERS WAT Margareten II 23:29 (8:15)
Do., 06. Dezember 2018, 19:00 Uhr
Werfer WAT Atzgersdorf: Markus Mahr (7), Milos Milicevic (5), Nico Kufner (4), Ivan Brandic (3), Leon Carniel (2), Alexander Trzil (1), Matthias Mayer (1)
Werfer HC FIVERS WAT Margareten II: Marc-Andre Haunold (7), Leander Brenneis (4), Marin Kopic (4), Lukas Hutecek (3), Maximilian Riede (2), Maximilian Nicolussi (2), Eric Damböck (2), Christian Saric (1), Elias Derdak (1), Igor Vuckovic (1), Fabian Glätzl (1), Clemens Polszter (1)
Statistiken
© spusu LIGA | spusu CHALLENGE 2018
fbgplus twitter youtubeinstagramrss