(c) Schiffleitner
Wichtige Punkte für den UHC Erste Bank Hollabrunn. Die Weinviertler lassen in Atzgersdorf keine Zweifel über den Ausgang des Spiels aufkommen und gewinnen verdient mit 31:22.

Hollabrunn startet konzentriert ins Spiel und erzielt die ersten beiden Treffer. Aber anstatt sich abzusetzen bleiben die Gastgeber auf Tuchfühlung und nutzen die kleinen Fehler der Gäste eiskalt aus. Allein fünf der ersten zehn Treffer des Aufsteigers werden durch Tempogegenstöße erzielt. Bei den Gästen liefert Spörk im Tor eine tadellose Vorstellung.

Nahtlos an die Vorstellung von Torhüter Spörk, schließt auch Keeper Meleschnig im zweiten Abschnitt an. Hollabrunn nun in Torlaune, erzielt Tor um Tor und zieht auf 20:11 davon. Atzgersdorf findet kein Mittel gegen die gut stehende Deckung und beißt sich die Zähne an Keeper Meleschnig aus. Trainer Belos nutzt die Gelegenheit und gibt der gesamten Bank die Möglichkeit sich zu beweisen. 

Der klare Vorsprung wird bis zum Ende souverän verwaltet und Hollabrunn gewinnt klar mit 31:22. Durch den Patzer von Bruck in Vöslau, ziehen die Weinviertler an den Steirern vorbei auf Rang 2.

WAT Atzgersdorf vs. UHC Erste Bank Hollabrunn 22:31 (10:13)
Sa., 01. Dezember 2018, 19:00 Uhr
Werfer WAT Atzgersdorf: DOBIAS F. (3), RABENSEIFER P. (3), MILICEVIC M. (3), DOBIAS F. (2), KASTNER F. (2), GANGEL J. (2), SCHIFFLEITNER B. (2), LJUBIC T. (1), MAJER M. (1), KUFNER N. (1), CARNIEL L. (1), TRZIL A. (1)
Werfer UHC Erste Bank Hollabrunn:  VUKSA G. (9), GAL K. (7), BURGER S. (7),  MARKOVIC A. (3), KLJAJIC A. (2), BIBER P. (1), DRÄGER R. (1), KOVACEVIC E. (1)
Statistiken
© spusu LIGA | spusu CHALLENGE 2018
fbgplus twitter youtubeinstagramrss