(c) Fritz Suppan
Nach dem Ausrutscher im Weinviertel ist der Tabellenführer wieder zurück auf der Siegerstraße. Gegen die FIVERS gibt es zuhause einen klaren 31:23 Erfolg.

Im Spiel gegen die FIVERS II aus Wien war die HSG REMUS Bärnbach/Köflach ein einziges Mal im Rückstand. Das war in der 4. Spielminute, als die Wiener den ersten Treffer des Spiels erzielten. Danach übernahmen die Weststeirer das Kommando. Die ersten Minuten noch ein wenig verhalten, danach aber in eindrucksvoller Manier. Nach 17 Minuten stand es 10:3. Abermals ein hervorragender Peter Szabo im Tor, eine kompakte Abwehr, die die Wiener immer wieder zu Fehlern zwang und so zu tollen Gegenstoßentoren kam. In der 20. Minute starteten die Wiener eine Aufholgjagd und erzielten 4 Tore in Folge. Bis zur Pause war allerdings wieder ein 17:10 für den Tabellenführer erspielt.

In der zweiten Halbzeit erlaubten sich die Hausherren keinen Hänger mehr und spielten konstant ein gutes Spiel nach Hause. Tolle Pässe von der Aufbaureihe auf den Kreis Stojanovic und dessen Abschlüsse, ließen die Fans einige Male staunen. Keiner der Spieler auf Seiten der HSG ist speziell herauszuheben, es war eine einheitlich gute Leistung in einem nicht so einfachen Spiel gegen lauffreudige und motivierte Wiener. Durch das Unentschieden von Bruck gegen Vöslau konnte nun der Vorsprung in der Tabelle auf drei Treffer ausgebaut werden. 

HSG Remus Bärnbach/Köflach vs. HC FIVERS WAT Margareten II 31:23 (17:10)
Sa., 01. Dezember 2018, 19:00 Uhr
Werfer HSG Remus Bärnbach/Köflach:  STOJANOVIC J. (8), BELLINA C. (7), DJURDJEVIC M. (6), Bonic F. (3), WIESBAUER S. (3), MAURER P. (1), MÜRZL J. (1), KOLAR G. (1), BELLINA A. (1)
Werfer HC FIVERS WAT Margareten II:  SARIC C. (5), NICOLUSSI M. (5), Tomicic E. (3),  HAUNOLD M. (2), MARASPIN L .(2), KOPIC M. (1), VUCKOVIC I. (1), GANGEL P. (1), NIKOLIC L. (1), WOLFFHARDT M. (1), POLSZTER C. (1)
Statistiken
© spusu LIGA | spusu CHALLENGE 2018
fbgplus twitter youtubeinstagramrss