(c) Thomas Hagendorfer
Ein hochdramatisches Spiel das alles zu bieten hatte, endet mit einem knappen 26:25 Sieg für den UHC Erste Bank Hollabrunn. Die Weinviertler fügen den Steirer die zweite Saisonniederlage zu.

Das Spiel beginnt eigentlich ganz nach dem Geschmack der Gäste. Rückraumshooter Djurdjevic sorgt für die ersten drei Treffer und die 3:1 Führung nach wenigen Minuten. Bis zur 7. Spielminute geben die Gäste weiter den Ton an, allen voran das Rückraumduo Bonic und Djurdjevic. Hollabrunn, angefeuert vom Publikum, findet ins Spiel zurück und liegt Mitte der ersten Hälfte erstmals mit zwei Treffern voran. Es entwickelt sich ein Spiel auf des Messers Schneide. Bärnbach/Köflach egalisiert den Rückstand postwendend und legt vor der Halbzeitpause nochmals nach. Mit einem 15:13 für die Gäste geht es in die Kabinen.

Mit seinem nächsten Treffer eröffnet Djurdjevic den zweiten Durchgang, ehe Hollabrunn die stärkste Phase im Spiel erwischt und binnen weniger Minuten den Ausgleich erzielt. Die Gäste legen erneut nach und erhöhen auf 19:17. Sie schaffen es nicht aber sich entscheidend abzusetzen, und so kommen Gal & Co. ein weiteres Mal heran. Wie schon in der ersten Halbzeit, ist das Spiel auch jetzt äußerst spannend. Wenige Minuten vor Schluss können die Gäste durch Djurdjevic und Bellina wiederum ihre Führung auf zwei Treffer ausbauen, aber die Weinviertler bleiben konzentriert und gehen in den Schlussminuten mit einem Tor in Führung. Hollabrunn schlägt den Tabellenführer 26:25 und fügt den Steirern die zweite Niederlage der Saison zu.

UHC Erste Bank Hollabrunn vs. HSG Remus Bärnbach/Köflach 26:25 (13:15)
Sa., 24. November 2018, 18:30 Uhr
Werfer UHC Erste Bank Hollabrunn: Kristof Gal (8), Sebastian Burger (6), Alen Markovic (5), Anze Kljajic (3), Oliver Graninger (2), Goran Vuksa (2)
Werfer HSG Remus Bärnbach/Köflach: Milos Djurdjevic (9), Filip Bonic (8), Jadranko Stojanovic (4), Christian Bellina (3), Peter Maurer (1)
Statistiken
© spusu LIGA | spusu CHALLENGE 2018
fbgplus twitter youtubeinstagramrss