(c) Mathias Reischer

Nun folgt das 3. Heimspiel in der Rückrunde. Die FALKEN sind seit 4 Runden ungeschlagen und weisen bisher eine, über die gesamte Saison gesehen, makellose Heimbilanz ohne Niederlage auf. Die Vorzeichen stehen also für das Match gut.

Doch so einfach wird es nicht werden, kommt doch der aktuell Tabellenzweite der spusu CHALLENGE dieses Mal in die Prandtauerhalle. Der HC Bruck hat mit Martin Breg, einem Spieler der Nationalmannschaft, einen Top-Scorer in ihren Reihen.

Somit wird die Begegnung in St. Pölten für uns FALKEN eine Herausforderung. Auch spricht die knappe Auswärtsniederlage in der Hinrunde mit -3 Toren (22:25 aus FALKEN-Sicht) für einen möglichen Erfolg zuhause. Coach Janos Frey kann (fast) auf den gesamten Kader zurückgreifen, es gibt (fast) keine Verletzten zu beklagen, einzig 2er-Goalie Oliver Kaufmann ist fraglich (Knöchelblessur).

Die Brucker haben ihrerseits als letztjähriger Absteiger aus der spusu LIGA eine bisher durchwachsene Saison hinter sich. Ein überraschender Sieg in Bärnbach wird durch unerwartete Niederlagen komplettiert. Jedoch kommen die Steirer mit einen mehr als klarem Heimsieg im Gepäck gegen HC FIVERS WAT Margareten 2 mit 41:32 in die niederösterreichische Landeshauptstadt.

Oliver Kaufmann (Spieler Sportunion Die Falken St. Pölten): "Der HC Bruck ist ein steirisches Traditionsteam, das letztes Jahr aus der spusu LIGA abgestiegen ist. Daher haben sie einige erfahrene Spieler wie Martin Breg in ihren Reihen, die durch unberechenbare Wilde, wie Thomas Zangl, ergänzt werden. Doch wir FALKEN sind ein charakterstarkes, zusammengeschweißtes Team, wo jeder für jeden kämpft und nicht „sudert“. Wir werden gewinnen und dem Heimpublikum unsere Qualität beweisen!“

Sportunion Die Falken St. Pölten vs. HC Bruck
Sa., 24. November 2018, 20:00 Uhr
spusu CHALLENGE Matchcenter

© spusu LIGA | spusu CHALLENGE 2018
fbgplus twitter youtubeinstagramrss