(c) Mathias Reischer

Schlafraum.at/Kärnten gastiert heute bei der Sportunion Falken St. Pölten. In den bisherigen vier Auswärtsspielen konnte die Mannschaft von Trainer Rok Praznik stets als Sieger die Heimreise antreten.   

Im Gegensatz zu den Heimspielen konnte der HCK59 in der Fremde bisher alle Partien für sich entscheiden. Am Sonntag müssen Patrick Jochum und Co. in St. Pölten antreten und wollen natürlich die tolle Auswärtsserie mit einem Sieg fortsetzen. Bereits in der zweiten Runde der spusu-Challenge trafen die beiden Mannschaften schon einmal aufeinander. Damals gab es einen 27:22-Heimsieg für schlafraum.at/Kärnten, der allerdings härter umkämpft war, als es das Ergebnis vermuten lässt. 

Der HCK59 liegt in der Tabelle nach wie vor auf dem vierten Platz, vom kommenden Gegner St. Pölten (7. Platz) trennen die Klagenfurter allerdings nur vier Punkte. Ein weiterer Sieg würde schlafraum.at/Kärnten also etwas Luft auf die hinteren Ränge verschaffen. Krankheitsbedingt fraglich ist der Einsatz von Routinier Poldi Wagner und Benjamin Kerschhakl. 

Patrick Jochum (Spieler Schlafraum.at Kärnten): „Das erste Saisonspiel gegen die Niederösterreicher war sehr knapp. Sie sind ein unangenehmer Gegner, der sehr schnell von der Defensive in die Offensive umschaltet. Wir dürfen ihnen keine leichten Tore schenken. Mit unserer Routine sollten wir den doch etwas unerfahrenen Gegner aber auch ein zweites Mal schlagen können“.

Sportunion Die Falken St. Pölten vs. Schlafraum.at Kärnten
So., 18. November 2018, 18:00 Uhr
spusu CHALLENGE Matchcenter

 

© spusu LIGA | spusu CHALLENGE 2018
fbgplus twitter youtubeinstagramrss