(c) Fritz Suppan
Tabellenführer HSG Remus Bärnbach/Köflach feiert Samstagabend den fünften Sieg en suite, behält über die Union Sparkasse Korneuburg mit 29:27 die Oberhand.

Eine klare Angelegenheit von Beginn an ist das Spiel der HSG Remus Bärnbach/Köflach gegen die Union Sparkasse Korneuburg - zumindest bis zur letzten Spielminute. Bärnbach/Köflach startet hochkonzentriert ins Match und kann durch eine gute Deckungsarbeit und leichte Tore in den Gegenstößen eine komfortable Führung herauswerfen. Nach 14 Spielminuten liegen die Hausherren bereits mit 11:6 voran. Bis zur Pausensirene spielen die Hausherren weiter munter drauf los und führen völlig verdient mit 19:10. Schon vor der Pause wurde bei den Gastgebern kräftig durchgewechselt, auch aufgrund der Ausfälle von Langmann, Wiesbauer und Bellina.

Auch ein Großteil der zweiten 30 Minuten verlief ganz nach Wunsch des Tabellenführers. Der klare Vorsprung zur Halbzeit konnte souverän verwaltet und sogar auf +11 ausgebaut werden. Mit dem elf Tore Polster nutzte Trainer Vunjak die Möglichkeit zum Wechseln. Die Gäste aus Niederösterreich hatten mit den jungen Ersatzspielern aber kein Erbarmen und holten nun Tor um Tor auf. In der 55. Spielminute betrug der Vorsprung zwar noch immer sechs Tore, doch die Korneuburger hatten bereits Lunte gerochen.

So wurde das Spiel aus Sicht der HSG Remus Bärnbach/Köflach noch einmal unnötig spannend. In der 58. Spielminute netzte Fazik zum 28:27 ein und das Momentum schien endgültig gefallen. Fazik war es aber auch, der kurze Zeit später mit 2-Minuten vom Feld musste. Den daraus resultierenden 7-Meter Wurf verwertete Gasperov zum 29:27 Endstand und rettete den Sieg über die Zeit.

HSG Remus Bärnbach/Köflach vs. Union Sparkasse Korneuburg 29:27 (19:10)
Sa., 17. November 2018, 19:00 Uhr
Werfer HSG Remus Bärnbach/Köflach: Filip Bonic (6), Jadranko Stojanovic (6), Peter Maurer (5), Deni Gasperov (5), Milos Djurdjevic (4), Markus Raffler (2), Goran Kolar (1)
Werfer Union Sparkasse Korneuburg: Michal Fazik (8), Juraj Stepnaovsky (5), Sebastian Bachofner (5), Anton Kasagranda (4), Patrick Dietrich (1), Christoph Litschauer (1), David Rajic (1), Marc Muhm (1), Mathias Weinhappl (1)
Statistiken

© spusu LIGA | spusu CHALLENGE 2018
fbgplus twitter youtubeinstagramrss