(c) Robert Hartl
In einer bis auf den letzten Platz prall gefüllten Franz Guggenberger Sporthalle empfängt Union Sparkasse Korneuburg den Vöslauer HC zum NÖ-Derby. Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase schaffen es die Korneuburger sich Mitte der ersten Halbzeit abzusetzen und einen sicheren Heimsieg einzufahren!
 
Die ersten zehn Minuten gestalten sich offen. Auf beiden Seiten erkennt man leichte Unkonzentriertheiten im Spielaufbau und so steht es nach 8 Spielminuten erst 2:2. Nach dem frühen Ausfall von Korneuburgs Shooter Clemens Reichenauer tut sich die Union infolge schwer gegen die defensiv stehende Abwehr der Thermalstädter.

Durch schnelle Kombinationen und eine solide Deckung spielt Korneuburg aber in den nächsten Minuten einen klaren Vorsprung heraus. Bis zur Halbzeit schaffen es die Heimherren den Vorsprung auf eine komfortable 8 Tore Führung auszubauen.
 
Nach dem Seitenwechsel zeigt sich ein ähnliches Bild. Der Vöslauer HC muss für jeden Torerfolg kämpfen, während die Heimischen konsequent weiterspielen. Es geht einige Zeit Hin und Her doch schlussendlich merkt man, dass das Spiel bereits in der ersten Halbzeit entschieden wurde. Korneuburg wechselt nochmal alle Kaderspieler ein und bringt den Vorsprung sicher über die Zeit. Die Union Sparkasse Korneuburg gewinnt in der Heimhalle 30:22 und festigt den 5. Tabellenplatz.

Union Sparkasse Korneuburg vs. Vöslauer HC 30:22 (16:8)
Sa., 10. November 2018, 20:00 Uhr
Werfer Union Sparkasse Korneuburg: KASAGRANDA A. (8), FAZIK M. (6), STEPANOVSKY J. (4), BACHOFNER S. (3), BACHOFNER A. (3), DIETRICH P. (2), SCHAFLER J. (2), WEINHAPPL M. (2)
Werfer Vöslauer HC: SCHARTEL F. (7), FORSTHUBER D. (4), MUCK R. (3), PESIC R. (2), KNEZEVIC V. (2), SCHARTEL M. (1), STANIC M. (1), ZOUREK D. (1), STRAZDAS A. (1)
Statistiken
© spusu LIGA | spusu CHALLENGE 2018
fbgplus twitter youtubeinstagramrss