(c) Christian Dörfler
Am letzten Spieltag der Hinrunde können die Obersteirer erstmals aufatmen und hoffen den Schwung nun in die Rückrunde mitzunehmen. Gegen den Vöslauer HC feiert man vor heimischem Publikum den ersten Saisonsieg.

Die Ausgangslage für die Trofaiacher vor dem Spiel, konnte schlechter nicht sein. Bei einer Niederlage hätte man bereits sechs Zähler Rückstand auf Rang 9. Die Steirer standen also schon vor dem Spiel gehörig unter Druck. Dies zeigte sich auch in den Anfangsminuten. Vöslau führte schon nach wenigen Minuten mit 3:1 - in weiterer Folge 6:3.

Mit dem Tor zum 5:7 leitete Mergim Abdullahu aber die Wende ein. Ein 6:0 Run bescherte den Hausherren eine 10:7 Führung. Dieser drei Tore Vorsprung wurde bis zur Pausensirene sicher verwaltet.

Die Anfangsminuten im zweiten Durchgang gehörten, wie schon im ersten Abschnitt, erneut den Gästen. Strazdas sorgt in Minute 35 für den 15:15 Ausgleich. Vranjes brachte mit dem darauffolgenden Time-Out wieder etwas Ruhe ins Spiel und Maretic und Illmayer stellen kurz darauf wieder eine Zwei-Tore Führung her.

Die Rückraumspieler der Gastgeber treffen immer besser und sorgen bis zur 51. Spielminute für eine komfortable 26:20 Führung. Die Thermalstädter können am Ende nicht mehr zulegen und müssen sich mit 29:25 in Trofaiach geschlagen geben.


ATV Auto Pichler Trofaiach vs. Vöslauer HC 29:25 (14:11)

So., 4. November 2018, 18:00 Uhr
Werfer ATV Auto Pichler Trofaiach: ILLMAYER F. (9), MARETIC M. (8), ILLMAYER T. (5), Stojisavljevic M. (5), ABDULLAHU M. (2), 
Werfer Vöslauer HC: STRAZDAS A. (7), ZOUREK D. (6), SCHARTEL F. (4), MUCK R. (3), KNEZEVIC V. (3), FORSTHUBER D. (1), PESIC R. (1),
Statistiken

© spusu LIGA | spusu CHALLENGE 2018
fbgplus twitter youtubeinstagramrss