(c) GEPA Pictures

Bereits am Donnerstag kommt der HCK Kärnten nach Bad Vöslau und 3 Tage später steht Trofaiach auswärts an. Beide Mannschaften sind unmittelbare Konkurrenten um ein Ticket für das obere Play Off.

Der Verlauf der beiden Kontrahenten Vöslau und Kärnten könnte nicht unterschiedlicher sein. Die Gäste aus Klagenfurt sammelten zum Saisonstart mehrere Punkte, konnten aber in den letzten Begegnungen nicht überzeugen. Der Vöslauer HC hat sich nach den ersten Niederlagen gefangen und konnte zuletzt einen wichtigen Auswärtssieg bei Atzgersdorf landen.

Nach der klaren Heimniederlage gegen Bruck ist beim HCK59 Wiedergutmachung angesagt. Die Mannschaft hatte nun zwei Wochen Zeit die Köpfe wieder frei zu bekommen und sich auf die kommenden Spiele vorzubereiten.

Gilbert Strecker (Sportdirektor Vöslauer HC): „Um unser Ziel- das Erreichen des Oberen Play OFF - zu schaffen, ist es sehr wesentlich die Duelle gegen die direkten Kontrahenten für uns zu entscheiden. Für uns ist dieses Wochenende richtungsweisend. Mit Klagenfurt und Trofaich treffen wir auf zwei Mannschaften, bei denen die Begegnungen in der Vergangenheit immer zu engen Entscheidungen geführt haben. Leider haben wir weiterhin einige Ausfälle im Kader, sodass die Trainingseinheiten nicht optimal verlaufen sind. Wir werden aber alles daran setzen, um das Wochenende optimal zu absolvieren und steuern 4 Punkte an."

Poldi Wagner (Spieler Schlafraum.at Kärnten): "Unsere volle Konzentration liegt zunächst einmal auf dem Spiel in Vöslau. Wir treffen dort auf einen äußerst unangenehmen Gegner, der gerade dabei ist sich zu finden. Dennoch erwarte ich mir einen Sieg.“

Vöslauer HC vs. Schlafraum.at Kärnten
Do., 01. November 2018, 19:00 Uhr
spusu CHALLENGE Matchcenter

© spusu LIGA | spusu CHALLENGE 2018
fbgplus twitter youtubeinstagramrss