(c) Thomas Hagendorfero
Die Weinviertler feiern einen ungefährdeten Start-Ziel Sieg und sind mit zehn Punkten alleiniger Tabellenführer. Nach den Patzern der Verfolger liegt der UHC Erste Bank Hollabrunn nun mit einem Punkt Vorsprung vor Bärnbach/Köflach an der Tabellenspitze.

Die Rollenverteilung war schon vor dem Spiel klar. Trofaiach als Tabellenletzter konnte beim Tabellenführer nur überraschen. Doch schon von der ersten Minute weg hatten die Weinviertler die Gäste im Griff. Die Gäste aus Trofaiach ließen sich in den ersten 30 Minuten aber nicht abschütteln und hielten mit den Gastgebern gut mit. So waren es nur zwei Treffer, die die Teams zur Halbzeitsirene voneinander trennten.

Kurz nach Wiederanpfiff konnte der Topscorer der Gäste, Illmayer Florian, sogar auf 11:10 verkürzen. Dann folgten aber die stärksten Minuten von Hollabrunn. Vuksa und Markovic erhöhten innerhalb weniger Minuten auf 17:12 und zwangen die Gäste zum Time-Out. Die Steirer konnten aber auch in weiterer Folge keine entscheidenden Akzente setzen und mussten permanent einem vier bis fünf Tore Rückstand hinterherlaufen. Am Ende feierte der UHC Erste Bank Hollabrunn einen von Beginn an nie gefährdeten 27:23 Heimsieg und lacht mit zehn Punkten von der Tabellenspitze.

UHC Erste Bank Hollabrunn vs. ATV Auto Pichler Trofaiach 27:23 (11:9)
Sa., 06. Oktober 2018, 18:30 Uhr
Werfer UHC Erste Bank Hollabrunn: Sebastian Burger (10), Alen Markovic (4), Kristof Gal (4), Anze Kljajic (4), Goran Vuksa (3), Philipp Biber (1), Patrick Prokop (1)
Werfer ATV Auto Pichler Trofaiach: Florian Illmayer (8), Daniel Maitz (4), Aleksandar Stojanovic (4), Mergim Abdullahu (3), Stefan Galovsky (2), Alexander Lechner (1), Thomas Illmayer (1)
Statistiken
© spusu LIGA | spusu CHALLENGE 2018
fbgplus twitter youtubeinstagramrss