Aufsteiger gegen Rekordmeister - oder der SC kelag Ferlach gegen Bregenz Handball. So lautet das Duell am kommenden Samstag in der Ballspielhalle Ferlach. Für Ferlach Boss Walter Perkounig ist Bregenz der Vorzeigeclub im österreichischen Handball.

„Bregenz ist Top organisiert. Sie haben ein tolles Budget und einen tollen Kader. Für mich gehören sie zum engsten Favoritenkreis in dieser Saison. Letztes Jahr mussten sie sich noch im Finale den FIVERS geschlagen geben“, so der Obmann.

Die Rollen scheinen also klar verteilt. Trotzdem freuen sich im Ferlacher Team alle auf dieses Match. Torhüter Matthias Meleschnig: „Auf dem Papier haben wir keine Chance, aber diese wollen wir nutzen.“ Der SC kelag Ferlach hat sein Punktplansoll für die Hinrunde bereits erfüllt und kann daher ohne Druck gegen den Rekordmeister auflaufen. Um allerdings eine kleine Chance zu haben wird sich die Mannschaft speziell in der Deckung enorm steigern müssen. Hat man doch bis jetzt zu Hause im Schnitt 36 Tore pro Spiel erhalten.

Daran will man in den nächsten Wochen arbeiten. Trainer Ivan Vajdl: „Das einzige womit ich bis jetzt unzufrieden bin ist unsere Deckungsleistung. Wollen wir die Liga halten, müssen die Spieler sich in diesem Bereich klar verbessern“. Dessen ist sich die Mannschaft durchaus bewußt.

Kapitän Dean Pomorisac: „Unser Angriffsspiel funktioniert. In der Deckung jedoch treten wir zuwenig entschlossen auf. Zudem passieren uns noch zu viele Individualfehler. In der HLA wird das sofort mit einem Tor bestraft. Da merkt man die höhere Klasse der Spieler in der Liga“.

Klasse hat das Team von Bregenz genug - über 300 Handballer. 20 Trainer, 5 Ausländer, 5 aktuelle oder ehemalige österreichische Teamspieler, Durchschnittsgröße über 190cm. Dazu seit 2001 nicht weniger als 9 x Meister und 4x Cup Sieger. Es wartet also ein wahrer Handballleckerbissen auf die Ferlacher Handballfans. Und mit deren Unterstützung könnte vielleicht doch eine Sensation drinnen sein.

Der SC kelag Ferlach kann auf alle Fälle komplett antreten. Adonis Gonzalez hat seine Angina überwunden, und zeigte gleich bei seinem Heimdebüt gegen Linz, dass er zurecht als große Hoffnung für die Zukunft gilt. Auch Izudin Mujanovic nähert sich nach seiner Verletzungspause langsam wieder der Höchstform. Zudem gibt es ein Wiedersehen mit Marian Klopcic. Der Ferlacher spielt bereits seine 6. Saison in Bregenz.

Bregenz nimmt Ferlach nicht auf die leichte Schulter

Während laut Ferlach die Rollen im Match bereits klar verteilt seien, wird von Seiten der Festspielstädter durchaus mit Respekt in die Partie gegen den Aufsteiger gestartet. "Es wird definitiv kein leichtes Spiel werden. Sie sind zwar neu in der Liga, dennoch ein sehr gutes Team und extrem heimstark", so Marko Buvinic über den bevorstehenden Auswärtsgegner. "Wir müssen also nicht nur konzentriert und mit viel Power in das Spiel gehen, sondern uns auch die ein oder andere Raffinesse einfallen lassen. Gerade in der Abwehr müssen wir 100% geben", ergänzt der Rückraumspieler.

Bregenz Handball kann mit breiter Brust nach Ferlach reisen, denn gerade im letzten Heimspiel hat der Supercup Sieger gezeigt, was er kann. Noch beim letzten Auswärtsspiel in Schwaz waren größere Defizite in der Abwehr erkennbar, diese konnte die Mannschaft zu Hause gegen die SG INSIGNIS Handball WESTWIEN von sich weisen. Eine motivierte, ballgierige Abwehr stemmte sich den Westwienern entgegen. Mit Erfolg. Das insgesamt sehr kräftezehrende Spiel war ein Paradebeispiel für ein kämpfendes, zusammengeschweißtes Team, das bei voller Konzentration sich in keiner Situation aus der Ruhe bringen lässt.

Das bevorstehende Auswärtsspiel bei SC kelag Ferlach ist das letzte Spiel der Englischen Woche. Gerade jetzt ist es enorm wichtig, dass alle Spieler wieder einsatzfähig sind. Somit können die Spieler mit hohen Einsatzzeiten geschont werden und der Vorteil des breiten Kaders greift.

Ein Wiedersehen gibt es am Samstag zwischen Marian Klopcic und seinem alten Verein. Der Bregenzer Flügelshooter ist bereits in seiner 6. Saison im Ländle.

7. Spieltag HANDBALL LIGA AUSTRIA in der Saison 2016/17

Samstag, 08.10.2016, 19:00 Uhr: SC kelag Ferlach – Bregenz Handball

Livescore
© spusu LIGA | spusu CHALLENGE 2020
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy